Noch immer erinnere ich mich sehr gut an die erste Austragung des «Switzerland Marathon light» am 7. September 2014. Es war zugleich Viktor Röthlins Abschiedsparty vom Spitzensport. Kurz zuvor bestritt er noch den Marathon an den Leichtathletik-EM 14 in Zürich.

"Der legendäre SWITZERLAND MARATHON light – ein purer Genuss, kein Fight" weiterlesen

Zum Joggen oder Spazieren gehe ich gerne in den Kernwald (oder wie wir Obwaldner sagen «Chärwald»). Und das egal zu welcher Jahreszeit und bei welchem Wetter. Im Sommer ist es schattig und angenehm kühl, die Bäume bieten Schutz wenn es regnet. Kunterbunt ist es im Herbst und märchenhaft ist es im Winter, wenn der Schnee von den Ästen nieselt. Die Chärwaldräuber-Figuren sind mir natürlich immer aufgefallen, aber wirklich Beachtung habe ich ihnen nie geschenkt. Bis ich mich letztens an sie erinnerte als ich nach einer Ausflugsidee mit der Familie meines Gottenmeitlis suchte.

"Erlebnisparcours «Chärwaldräuber»" weiterlesen

Ich soll Hotelgeschichte schreiben. So will es das Management des Hotels Paxmontana in Flüeli-Ranft. Die Aufforderung lautet: das Gesehene oder Erlebte durch den Fern-Seher oder das Fernglas zu beschreiben und in einem weissen Tagebuch mit Goldschnitt festzuhalten. Natürlich schrieb ich ein paar Zeilen ins Buch im Zimmer 216. Und in meinen Blog. 

"Cüpli-Pilgern und Fern-Sehen im Jugendstil-Hotel Paxmontana" weiterlesen

Südlich des Pilatus überragt der Kirchturm von Alpnach das ganze Dorf. Das Wahrzeichen steht mächtig am Eingangstor zu Obwalden. Mal raus aus der Stadt, sagte ich mir, in eine andere Welt – ländlicher und persönlicher. Dass mich in Alpnach eine kulinarische Überraschung erwartet, hätte ich beim ersten Anblick der «Dorfbeiz» vis-à-vis der Kirche nicht geahnt. Ein Erlebnisbericht zum Landgasthof Schlüssel in Alpnach.

"Menü «Sürpriis» am Fusse des Pilatus" weiterlesen

Als ich im Jahr 2015 von Deutschland nach Obwalden zog, war mir nicht klar, wo ich eines Tages einmal landen würde. Auch ist mir heute nicht mehr bewusst, auf welchem Weg ich das erste Mal ins Hotel Kreuz in Sachseln gekommen bin. Ich weiss nur, dass ich mich auf den ersten Blick in das Hotel verliebt habe. 

"«Gastronomie in Obwalden – Brauchtum trifft Moderne»" weiterlesen

Manchmal machen wir Menschen sonderbare Wandlungen durch. Früher waren mir Ausdauersportarten ein Gräuel. Heute bekomme ich beim Joggen den Kopf frei. Einen ähnlichen Wandel habe ich beim Langlaufen durchgemacht. Als ein Arbeitskollege letzthin vorgeschlagen hat, wir könnten als Team doch mal zusammen einen Langlauf-Kurs machen, dachte ich erst, ich brauche neue Kollegen.

"Langlaufen im Langis oder wo das Glück wohnt" weiterlesen

Arbeitskolleginnen und -kollegen…Nicht immer ein einfaches Thema. Klar, meistens haben wir es gut in unserem jungen Team. Wenn es aber im Januar um unseren Teamausflug geht, zerren einige von ihnen ganz schön an meinen Nerven. Damit ist klar: ICH bin für diesen Ausflug zuständig. Und vom diesjährigen Anlass auf der Mörlialp werden wir hoffentlich noch lange reden.

"Eine Winternacht im Herzen der Schweiz" weiterlesen