«Ist es noch weit?» «Kannst du meinen Rucksack tragen?» «Mir tut das Bein weh.» Eltern, Grosseltern, Göttis und Gotten wissen, wovon ich spreche. Wer mit Kindern wandert, plant mindestens einen Halt auf dem Spielplatz ein, um die Moral hochzuhalten. Die folgenden 5 Schwyzer Berg-Spielplätze gefallen Kindern wie Erwachsenen. Also zumindest bei uns war das der Fall.

"Top 5 Schwyzer Berg-Spielplätze" weiterlesen

Ich stelle euch heute vier Wanderungen in charakteristischen Schwyzer Landschaften vor. Alle ohne Bergbahn erreichbar. So könnt ihr nicht nur vom Alltag Abstand nehmen, sondern auch von den anderen Wandersleuten. Ausserdem sind keine schwierigen Bergtouren dabei, da es immer noch wichtig ist, Unfallgefahren zu vermeiden.

"Vier charakteristische Schwyzer Landschaften" weiterlesen

Heute steht mir der Sinn wieder einmal danach, mich wie eine Prinzessin zu fühlen. Deshalb ab nach Brunnen ins Seehotel Waldstätterhof. Zur Zeit der Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert logierte hier der europäische Adel. Auch heute wird jeder Gast als VIP behandelt. Und sogar die Freizeit kann man ähnlich wie im Fin de Siècle gestalten.

"Prinzessin für ein paar Stunden" weiterlesen

Ich liebe es Ausflüge zu organisieren. Egal ob mit Freunden, Partner oder in diesem Fall, mit meinen Arbeitskollegen. Der perfekte Ausflug war schnell gefunden. Ich plante einen Besuch bei der SCHULER St. Jakobskellerei. Schliesslich ist «Wein» ein Thema wofür sich viele begeistern lassen.

"Besuch Schuler St. Jakobskellerei Besucherzentrum" weiterlesen

Einfach mal wieder raus mit der Familie. Das ist der gemeinsame Wunsch. Doch dann sind die Gemeinsamkeiten bereits fertig. Kind 1 will ein Glacé, Kind 2 Action, Kind 3 Tiere streicheln, die Mutter Weitblick und der Vater sich bewegen. Sattel-Hochstuckli bietet auf überschaubarem Raum viele Möglichkeiten, einen Familienkompromiss zu finden. Ein Beispiel.

"Sattel-Hochstuckli – der Familienberg" weiterlesen

Wenn ich Leuten erzähle, dass ich weder Ski noch Snowboard fahre, löst das jeweils dieselbe Kurzatmigkeit aus, wie wenn ich zugebe, dass ich noch nie Harry Potter oder Herr der Ringe gesehen habe. Da ich ja grundsätzlich die Idee unterstütze, ab und zu aus seiner Comfort-Zone auszubrechen, habe ich mich zu einem Skitag auf dem Stoos überreden lassen. Und so stand ich mit 24 Jahren das erste Mal auf Skiern.

"Mit 24 Jahren das erste Mal auf Skiern" weiterlesen