In der Vorweihnachtszeit verbringen wir, eine elfköpfige Gruppe von Menschen, die den Grossteil des Jahres in der Stadt verleben, jeweils ein paar Tage im Kanton Obwalden. Einerseits schätzen wir den Kontrast zum Alltag: Ruhe, sehenswerte Perspektiven, klare Luft. Andererseits ist es hier nicht so überlaufen wie in anderen Ferienregionen. Und: Die kurze Anreise ist nicht nur für unsere Freunde mit Kindern ein Plus. Bei unserem Verständnis von «Abenteuer» sind wir dann aber doch sehr verschieden.

"Abenteuer-(Un-)Lust im winterlichen Obwalden" weiterlesen

In der UNESCO Biosphäre Entlebuch gibt es unzählig schöne Wanderwege. Wusstest du, dass du auf dem Weg «Erlebnis Energie Entlebuch» auf sechs verschiedenen Plattformen wissenswertes über die Energie lernen kannst? Wer lieber die Natur geniesst, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Ich nutzte die letzten Tage vor dem ersten Schnee im Flachland, um auf Entdeckungsreise zu gehen.

"Erlebnis Energie Entlebuch – vorbei an Wasser- und Windräder, auf der Spur der Energie" weiterlesen

Ich kann ja vielen vermeintlich negativen herbstlichen Wetterphänomenen etwas abgewinnen. Regen? Ich spaziere wasserdicht bekleidet (aber ohne Schirm) einem Seeufer entlang und höre per Kopfhörer Podcasts. Sturm? Ich hole meine Neffen — neunjährige Zwillinge — ab und wir lassen Lenkdrachen steigen. Erster Schnee? Ich backe Zimtschnecken. Zu bunt, oder vielmehr: grau, wird es mir nur bei Nebel. Könnte ich dem grauen Deckel nicht einfach entfliehen, würde mir echt die sprichwörtliche Decke auf den Kopf fallen.

"Raus aus dem Nebel!" weiterlesen

Im Rahmen meiner Alpgeschichte auf der Alp Oberfeld war ich endlich auf einer der schönsten Höhenwanderungen der Schweiz unterwegs: den Walenpfad. Der Walenpfad gleicht einem reichgefüllten Mezze-Teller: Saftige Wiesen, schroffe Felsflanken, tiefblaue Bergseen und ein atemberaubendes Bergpanorama über die Voralpen. Die Vielfalt an Genusshäppchen ist riesig.

"Unterwegs auf dem Walenpfad" weiterlesen

Zu meinen liebsten Freizeitaktivitäten gehört Wandern. Das mache ich unglaublich gern. Zugegebenermassen ist es manchmal auch nur ein ausgedehnter Spaziergang. Dafür sitze ich dann etwas länger im, bzw. vor dem Bergrestaurant. Das wichtigste ist mir, draussen in der Natur zu sein (als Anwältin hab ich während der Arbeitswoche nicht genug Gelegenheit dazu). Dank der neuen App LET’S GOW habe ich auf meinen Wanderungen nun immer eine nette Begleitung.

"Gemeinsam statt einsam" weiterlesen