Ein wunderschöner sonniger Tag beginnt in Giswil. Ich bin schon etwas gespannt was mich erwartet! Ich stehe in Giswil mit meiner Familie und wir warten auf unsere heutigen Wanderbegleiter. Marléne die Besitzerin der Lamas nannte mir am Telefon nur sie komme mit ihren Jungs, um mich abzuholen. Ich bin so gespannt wer die Jungs sein werden. Ich weiss nur, es werden fünf Lamas da sein.

"Es spuckt in Giswil – ein Ausflug der besonderen Art mit den Giswiler Lamas" weiterlesen

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Fünf Sterne Hotels und Kuhwiesen, soweit das Auge reicht – welcher Kontrast könnte wohl grösser sein? In Obbürgen auf dem Bürgenberg gibt es nebst dem bekannten Felsenweg Bürgenstock und dem Hammetschwand-Lift zahlreiche weitere Erlebnisse für Familien und Geniesser. Wie wärs mit einem gemütlichen Abendessen bei einer Bäuerin oder einen Ausritt mit der Ponystute Bonita? Also: Nichts wie los auf den Bürgenberg.

"Obbürgen – eine idyllische Hochebene auf dem Bürgenberg" weiterlesen

«Si-si-si-si-si-si-SÜÜÜ» tönt der liebliche Gesang aus der Krone des weiss blühenden Schwarzdorns. Eine Goldammer kündigt in der Morgenröte einen prächtigen Tag im Naturlehrgebiet Buchwald an. Sie ist nur eine von unzähligen Vögeln, die sich – so scheint es mir – im Ausdruck an Lebensfreude zu überbieten versuchen.

"Das Naturlehrgebiet Buchwald – ein Ort, um der Natur hautnah zu begegnen" weiterlesen

«Alle Jahre wieder» – so lautet mein Motto, sobald die Sonnenaufgangsfahrten auf das Brienzer Rothorn in Sörenberg wieder beginnen. Denn alle Jahre wieder ist es ein wunderschönes Erlebnis, die ersten Sonnenstrahlen auf dem «Höchsten Luzerner» zu geniessen. In den Monaten Juli und August bringt dich die Luftseilbahn Brienzer Rothorn jeden Sonntag pünktlich zum Sonnenaufgang bequem auf den höchsten Luzerner Gipfel hoch.

"Sonnenaufgangsfahrt auf den höchsten Luzerner Gipfel" weiterlesen

In Sempach sind sie daheim: nicht die bunten aber die lebendigen Strausse. Majestätisch schreiten sie ihr Territorium auf der Sempacher Straussenfarm ab und beäugen alle Besuchenden neugierig mit ihren grossen Augen: die Rede ist nicht vom bekannten Vieh auf der Weide sondern vom afrikanischen Strauss; dem grössten lebenden Vogel der Erde.

"Wo der Strauss seinen Kopf in den Sand steckt" weiterlesen