Ein Candle Light Dinner im Zeichen des Drachens

Kategorien Allgemein, Familie, Kulinarik, Kultur, Nidwalden

Im Drachenried in Ennetmoos (NW) haben sich fünf Bauernfamilien zusammengeschlossen und vermarkten ihre Produkte gemeinsam. In der diesjährigen Stanserhorn-Saison servieren sie ihre einzigartigen Produkte an drei Wochenenden sogar in Form des Drachenried-Dinners auf dem Stanserhorn – bei traumhaftem Ambiente auf 1900 Meter über dem Alltag!

Hier wachsen einfach gute Ideen zu feinen Produkten

Rob Furger, IT-Spezialist aus Ennetmoos, hatte die Idee zur gemeinsamen Produktvermarktung unter dem Namen «Drachenried». Beim Biken in dem zwischen Stanserhorn und Mueterschwandenberg eingebetteten idyllischen Tal, hat er realisiert, dass ein Name wie Drachenried, der aufgrund seiner geschichtlichen Hintergründe weitum bekannt ist, auch genutzt werden soll. Familie Barmettler mit ihrer berühmten Straussen-Farm hat diese Idee sofort unterstützt. Nach und nach haben sich dieser Idee noch weitere Produzenten-Familien angeschlossen. Ihnen allen war es wichtig, gemeinsam aufzutreten und die eigenen Produkte vereint zu vermarkten. Die Drachenriedler sind keine AG, kein Verein, haben weder Stauten noch fixe Versammlungen. Sie arbeiten einfach zusammen. Ganz nach dem Motto: Gemeinsam sind wir stärker! Stark sind sie definitiv, denn in der Vergangenheit haben sie regelmässig, ganz eigenständig ein 6-Gang Drachenried-Dinner hingezaubert, welches bei ihren Gästen jeweils sehr beliebt war!

Das Drachenried Dinner – ein einmaliges Candle Light Dinner

Nun, nach ein paar Jahren Pause lebt das Drachenried Dinner in neuer Form wieder auf! Das Küchen-Team des Drehrestaurants Stanserhorn kreiert gemeinsam mit den Drachenriedlern aus den lokalen Spezialitäten vom Drachenried an drei Wochenden der Stanserhorn-Saison ein feines Drachenried-Menü für Dich. So wirst Du an diesen drei Wochenenden anstelle des gewöhnlichen Candle Light Dinner, das von Juni bis Saisonende jeweils freitags- und samstagabends auf dem Stanserhorn stattfindet, mit einem Menu voller feinen Spezialitäten aus dem Drachenried verwöhnt. Ab 18.00 Uhr öffnen die Türen zum speziellen Candle Light Dinner im Drehrestaurant Stanserhorn, wo Du vom Drachenried- wie auch dem Stanserhorn-Team empfangen und bedient wirst. Das 4-Gang Drachenried-Dinner inklusive Berg- und Talfahrt trittst Du für CHF 111.00 pro Person an. Geniesse auch Du ein solch nicht alltägliches Candle Light Dinner und lasse Dich von den aussergewöhnlichen Drachenried-Produkten verblüffen!

Die Werthaltungen der Drachenriedler und der Stanserhorn-Küchencrew vereint

Doch warum kommt das Drachenried Dinner nun, nach ein paar Jahren Pausen, wieder auf? Das liegt daran, dass bei den Drachenriedlern Saisonalität, Regionalität und Frische genauso im Vordergrund stehen, wie dies auch durch das kulinarische Konzept auf dem Stanserhorn – der kulinarischen Essenz der Alpen – zelebriert wird. Warum also nicht die einzigartigen Drachenried-Produkte bei einem stimmigen Dinner auf 1900 Meter über dem Alltag anbieten? Ganz nach den Werthaltungen der Drachenriedler und der Stanserhorn-Küchencrew wandelt sich das Drachenried-Menu je nach Saison und Verfügbarkeit der Produkte. Denn einer der wichtigsten Grundsätze beim Drachenried Dinner: Die verwendeten Spezialitäten kommen von hier, sind frisch und es wird Nichts dazu gekauft. Das von den Drachenriedler und der Stanserhorn-Küchencrew gemeinsam kreierte Menu für die anstehenden Drachenried Dinner findest Du jeweils ca. einen Monat im Voraus direkt hier – Lass Dich schon jetzt so richtig gelustig machen und reserviere Deinen Platz zum einzigartigen Candle Light Dinner!

Die Drachenried-Spezialitäten im Menu entdecken

Nach der Fahrt auf 1900 Meter über den Alltag stimmst Du Dich bei einem Löwenzahnwein auf den Abend ein. Dann geht es los mit der Vorspeise, die bereits einiges verspricht. Was wohl hinter all den Leckereien steckt? Ist das Salatdressing mit Hühner- oder Strausseneiern vom Barmettler-Ei Hof gemacht? Und wohl erst die Suppe – vielleicht Kürbiscrème mit einem Schuss Baumnuss-Öl vom Feld-Hof und einer der Kürbissorten, die auf dem Bieli-Hof wachsen? Beim Hauptgang wird Dich vielleicht ein Stück Straussenfleisch erwarten. Oder doch das Natura-Beef vom Vorsäss Hof, wo die Rinder aufwachsen, leben und ihr Fleisch schlussendlich direkt ab Hof verkauft wird? Als Beilage warten beispielsweise die Straussenei-Nudeln auf Dich. Und was dazu auf gar keinen Fall fehlen darf: Frisches, saisonales Gemüse von den verschiedenen Höfen. Zum süssen Abschluss geniesst Du je nach Saison ein Traum mit frischen Beeren vom Bieli-Hof oder ein Kompott aus den unzähligen Äpfel- und Birnensorten vom Ober-Hinterbach-Hof.

Das kulinarische Konzept auf dem Stanserhorn – Die kulinarische Essenz der Alpen.
Die fünf Bauernfamilien vom Drachenried.

Lass auch Du Dich verblüffen und verwöhnen!

So, nun bleibt Dir nur noch, den Abend bei einem Eierkirsch zum Kaffee gemütlich ausklingen zu lassen. Wie im 7. Himmel schwebst Du schlussendlich mit der CabriO-Bahn lautlos und mit grandiosem Blick auf das Lichtermeer wieder zurück nach Stans. Möchtest auch Du einen einzigartigen Abend bei feinem, lokalem Essen und traumhafter Abendstimmung auf 1900 Meter über dem Alltag erleben? Dann bis bald – beim nächsten Drachenried-Dinner am 19./20. August oder 28./29. Oktober 2022 auf dem Stanserhorn!

Das Autoren-Team:

Rob Furger, Gründer und Macher von «drachenried.ch». «Einfach machen» – so sein Credo auch hier beim Verfassen dieses Textes. «Mach Du mal einfach» – so lauteten auch die Antworten der Bauernfamilien, als es darum ging, diesen Text zu schreiben.

Debora Baumgartner, Auszubildende bei der Stanserhorn-Bahn ist für den Feinschliff des Textes verantwortlich.

Mehr Erlebnisse in der Region

Menschen aus der Region Luzern-Vierwaldstättersee. Sie berichten über ihre persönlichen Erlebnisse, plaudern aus dem Nähkästchen und verraten unbekannte Schätze aus der Region. Ob Malerin, Grafiker oder Bauarbeiter. Sie alle verbindet die Begeisterung für ihre Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.