5 Lieblingswanderungen in der Region Willisau

Kategorien Natur, Wandern, Willisau

Beim Thema Wanderungen in der Region Willisau denken die meisten an eine Napfbesteigung, dabei gibt es noch so viele andere, ebenso schöne Routen zu entdecken. Aus gutem Grund ist der Napf ein beliebtes Ausflugsziel. Zum einen lockt das schöne Rundumpanorama und zum andern lässt sich der Gipfel nur mit eigener Muskelkraft bezwingen. Jedoch hat es an den Wochenenden auch entsprechend viele Leute, welche den Weg unter die Füsse nehmen. Daher verrate ich euch meine 5 Lieblingswanderungen in der Region Willisau, welche immer noch als Geheimtipp durchgehen.

Rundwanderung Hergiswil – Chanzelsagen

Länge 11 km Dauer 3,5 Std.

Vom Kräuterdorf Hergiswil aus startet diese angenehme Tour über die typischen Hügel der Napflandschaft und es bietet sich immer wieder eine schöne Aussicht. Auf halbem Weg lädt das gemütliche Restaurant Sagali, schon auf Willisauer Gemeindegebiet gelegen, zu Stärkung ein. Der Retourweg führt uns zuerst auf den höchsten Punkt der Wanderung und danach auf Naturwegen, an einer Feuerstelle vorbei, zurück nach Hergiswil.

Tipp: Ein feines Zvieri-Plättli im Sagali gehört einfach dazu!

Wanderung Zell – Willisau

Länge 13 km Dauer 3,5 Std.

Diese Wanderung beginnt in Zell mit einem kurzen Aufstieg zur Anhöhe Stocki, von wo man bereits eine schöne Aussicht hat. Danach führt die Route abwechslungsreich auf wenig begangenen Wegen an Wiesen und Wäldern entlang in vielen Kehren und Windungen Richtung Willisau. Schon von weitem erblicken wir die riesige Honegg-Linde, welche einen Stammdurchmesser von beachtlichen 2,5 Metern hat und wir wissen, das Ziel ist nah.

Tipp: Picknick einpacken und dies an einem der schönen Rastplätze geniessen.

Rundwanderung Luthern – Heuberg – Nesslisboden

Länge 11 km Dauer 3,5 Std.

Im idyllischen Luthertal startet diese Rundtour zu einer Napfkrete hinauf, von wo sich ein schönes Panorama bietet. Hier wandern wir ein kurzes Stück dem Napfgrenzpfad entlang bevor es wieder runter, an schmucken Bauernhöfen vorbei, ins Tal geht. Abgesehen vom Wegstück auf der Krete treffen wir nur sehr wenige Wanderer an.

Tipp: Ein Abstecher vor oder nach der Wanderung zu dem 4 km entfernten Luthern Bad lohnt sich.

Altishofen – Bellevue – Grossdietwil

Länge 12 km Dauer 3,5 Std.

Altishofen ist schon nur schon wegen Ensemble bestehend aus dem schmucken Schloss, der imposanten Kirche St. Martin, der Kornschütte und dem «Klösterli» eine Reise wert. Die Wanderung führt, abseits vom Touristenstrom, über sanfte Hügel durch die von der Landwirtschaft geprägten Gegend. Eindrücklich, wie nahe von hier aus die Jurahöhen zu sehen sind.

Tipp: Zum krönenden Abschluss im traditionsreichen Gasthaus Löwen in Grossdietwil einkehren.

Kapellenweg im Pfaffnertal

Länge 9 km Dauer 2,5 Std.

In der nördlichsten Ecke des Kanton Luzern liegt das Pfaffnerntal, in welchem überall noch Zeichen der Volksfrömmigkeit zu sehen sind. Der gut markierte Weg führt über Felder und durch Wälder an Kapellen mit Namen wie «Zändwehchäppeli» oder «10’000 Ritterkapelle» vorbei. Ob im Christentum zuhause oder nicht, nach dieser Wanderung fühlt man sich garantiert zufrieden.

Tipp: Unterwegs finden sich kleine Hoflädeli oder Stände, wo saisonale Produkte zu kaufen sind.


Weitere Informationen & Links:


Mehr Erlebnisse in der Region

Anna lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Luzern und ist am liebsten draussen in der Natur oder im Garten. Ob zu Fuss oder mit dem Velo unterwegs, Hauptsache der Weg ist noch ein wenig wild und ursprünglich. Durch ihre Arbeit bei Willisau Tourismus hat sie die Napfberglandschaft kennen und lieben gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.