«Kein Kneipp-Bad, kein Schwimmbad und keine heisse Quelle – aber was ist es dann?», werde ich oft gefragt. «Es ist ein spezieller Ort, den du erleben musst», antworte ich dann jeweils. «Dort kannst du dich erholen, die Energie des Wassers spüren und die Mystik des unterirdischen Raumes auf dich wirken lassen.» Heute nehme ich euch mit auf eine Reise durch Luthern Bad.

"Die Kraft des Wassers in Luthern Bad" weiterlesen

Zu meinen liebsten Freizeitaktivitäten gehört Wandern. Das mache ich unglaublich gern. Zugegebenermassen ist es manchmal auch nur ein ausgedehnter Spaziergang. Dafür sitze ich dann etwas länger im, bzw. vor dem Bergrestaurant. Das wichtigste ist mir, draussen in der Natur zu sein (als Anwältin hab ich während der Arbeitswoche nicht genug Gelegenheit dazu). Dank der neuen App LET’S GOW habe ich auf meinen Wanderungen nun immer eine nette Begleitung.

"Gemeinsam statt einsam" weiterlesen

Die heissen Temperaturen der letzten Tage machen uns zu schaffen. Eine Abkühlung ist dringend nötig. So entscheiden wir uns für einen Wanderausflug in die Berge. Aber wohin? Wir nehmen unsere «Bucket List» hervor und sofort sticht uns der «Wildheuerpfad» ob Flüelen ins Auge. Kurzer Check, ob der Wanderweg offen ist… Passt!

"Meine persönliche Mutprobe «Buiräbähnli»" weiterlesen

Also dieses Götti-Dasein ist hart. Finde ich. Ich mache das jetzt schon seit über zehn Jahren und bin der Meinung, es wird nicht einfacher. Annalisa, mein 14-jähriges Götti-Kind, liebt Bücher und bedruckte T-Shirts. Schwieriger war es bisher mit gemeinsamen Aktivitäten. Die Kleine entwickelt sich zunehmend zur Individualistin und findet vieles, was Gleichaltrige aufregend finden, «trivial» (ein Ausdruck, den sie wohl aus einem meiner Bücher hat…). Zum Glück hat die Region Obwalden so einiges an un-trivialen Aktivitäten auf Lager.

"Obwalden un-trivial mit Annalisa, 14 Jahre" weiterlesen

Der Schweizerische XL-Hügel Napf gilt als störrischer Kerl. Seine Hügelkaskaden haben schon machen an den Rand der Verzweiflung gebracht. Immer neue Kreten und Gräben tun sich auf, endlose Verwerfungen treiben auch den Kartenkundigen zum Wahnsinn. Gut, gibt es seit einem guten Jahr diese roten Wegweiser der «Herzroute Napf» mit der Nummer 399, die einen sicher ins Labyrinth und auch wieder hinaus führen.

"Den Napf an den Hörnern gepackt" weiterlesen