Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Mir wird warm um mein Herz, wenn ich daran denke, dass das Friedenslicht den weiten Weg aus Bethlehem hinter sich gelassen hat und im Ranft, am Ort des Nationalheiligen und Friedensbotschafter Bruder Klaus angekommen ist. Das Friedenslicht, welches ich nach Hause tragen darf, welches meine Welt und mein Reich erleuchten.

"Friedenslicht im Ranft – ein Licht das verbindet" weiterlesen

Das Gute liegt so nah… Was während des ganzen Jahres so wichtig war, ist doch auch für die Weihnachtsgeschenke selbstverständlich, oder nicht? Gefilztes, Gewobenes, Geritztes, Geschmiedetes, Gehämmertes, Geschnitztes, Geschreinertes – Entlebucher Handwerkkunst vom Feinsten und eine grosse Vielfallt von Milch-, Fleisch- und Genuss-Spezialitäten – da gibt’s für alle Familienmitglieder, eure Liebsten und Freunde das ideale Geschenk! Gerne stelle ich euch fünf superschöne Einkaufsläden im Entlebuch vor, wo ihr bestimmt das ein oder andere Gschänkli findet.

"Auf Geschenksuche in der Biosphäre Entlebuch" weiterlesen

Wie ist das bei dir, wenn du einen Ort besuchst? Hast du dann auch das Gefühl, wenigstens ein wenig über die Geschichte erfahren zu müssen? Bei mir auf jeden Fall ist das so. Aber wie so oft, erkundet man zuerst die Orte in der Ferne bevor man die besucht, die nahe liegen. Im letzten Jahr hab ich mich dann doch auf die Spuren des Kantonshauptorts von Obwalden gemacht und schloss mich in Sarnen einer geführten Tour an.

"«Dorf, Städtli oder Stadt?»" weiterlesen

Der Dienstag, 15. September war ein wichtiger Tag für alle Freunde von historischen Zügen und der Rigi. Für die Feierlichkeiten zum 150 Jahre Jubiläum der Rigibahnen wurde die historische «Dampflok 7» auf dem Vierwaldstättersee nach Vitznau überführt. Ich war für euch dabei und berichte euch hier von meinen Eindrücken.

"Die Rückkehr der «alten Dame» nach Vitznau" weiterlesen