Woow, wie hätte ich mich als Kind gefreut einen so grossen Spielplatz zu sehen – sogar der grösste der Alpen. Beim Mooraculum in Sörenberg kann man nicht nur eine herrliche Aussicht geniessen sondern auch einen riesigen Erlebnis-Spielplatz bestaunen – rund um das Thema «Moor und Moorlandschaften».

"Mooraculum – Grösster Moor-Erlebnispark der Alpen" weiterlesen

«Der Kanton Schwyz ist ein Wanderwunder», sagt Stefan Gwerder, Geschäftsführer Schwyzer Wanderwege. «Neben den weltbekannten Wanderbergen bietet er viele unbekanntere Gebiete – Oasen für Wildtiere und Wildpflanzen», ergänzt Remo Bianchi, Amt für Natur, Jagd und Fischerei des Kantons Schwyz. Im Rahmen des Wettbewerbs «WanderWunder Schwyz» könnt auch ihr bis Ende Oktober 2019 verschiedene Schwyzer Landschaften kennenlernen. Ich habe für euch vorgetestet.

"Wandern, sich wundern und gewinnen" weiterlesen

In meinen nun 17 Jahren in der Tourismusbranche habe ich wundervolle Plätze in der Zentralschweiz kennen- und lieben gelernt. Heute bin ich teils selbstständig und gönne mir ab und an den Luxus, mir meinen Laptop zu schnappen und mein Büro an einen dieser inspirierenden Plätze zu verlegen – raus an die frische Luft, kombiniert mit einem wunderschönen Ausflug. In dieser Kombination versuche ich natürlich ein wenig rund um die grossen Touristenströme zu planen, um die nötige Ruhe zu finden. Drei dieser wunderbaren Plätze  stelle ich Euch heute vor.

"Arbeiten wo andere Ferien machen" weiterlesen

Der Pilatus gehört unlängst zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Region. Der grösste Seilpark der Schweiz, sowie eine Übernachtung in den Tree Tents konnte ich bereits auf meiner To-Do-Liste abkreuzen. Mit «Spass in drei Himmelsrichtungen» werben die Pilatus Bahnen nun für ihr neues Freizeit-Erlebnis auf der Fräkmüntegg. Ich wollte wissen, was sich unter dem kuriosen Namen «Dragon Glider» verbirgt und besuchte die Anlage.

"Drachenalp – Nervenkitzel und Natur pur" weiterlesen

Ich hab ja den Orientierungssinn einer Seegurke. Unterwegs wiegen mich GPS und Google Maps zwar ein wenig in Sicherheit, wirklich lesen oder anwenden kann ich diese Applikationen aber nicht. Ich bin eine von diesen Personen, die sich minutenlang mitsamt Handy fragend im Kreis dreht, um dann doch in die falsche Richtung loszulaufen. Meine bevorstehende Wanderung auf dem Waldstätterweg stand somit unter den besten Sternen.

"Der See als Wandergenosse" weiterlesen