Sattel-Hochstuckli – der Familienberg

Kategorien Empfehlungen, Familie, Schwyz, Wandern, Zentralschweizer Gutschein

Einfach mal wieder raus mit der Familie. Das ist der gemeinsame Wunsch. Doch dann sind die Gemeinsamkeiten bereits fertig. Kind 1 will ein Glacé, Kind 2 Action, Kind 3 Tiere streicheln, die Mutter Weitblick und der Vater sich bewegen. Sattel-Hochstuckli bietet auf überschaubarem Raum viele Möglichkeiten, einen Familienkompromiss zu finden. Ein Beispiel.

Travel safe! Ausflüge in die Region Luzern-Vierwaldstättersee sind unter Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln wieder möglich. Lass dich dabei von diesen Geschichte inspirieren und verschenke dieses Erlebnis mit dem Zentralschweizer Gutschein deinen Freunden und Bekannten.

Der Zentralschweizer Gutschein ist auch auf dem Sattel-Hochstuckli einlösbar.

Der gemütliche Anfang

Es beginnt mit einer Luftseilbahnfahrt ab Sattel. Sitzen, durch die Luft schweben und aus dem Fenster schauen, das gefällt meistens allen Familienmitgliedern. Die Luftseilbahn heisst Stuckli Rondo und dreht sich während der Fahrt um die eigene Achse. Somit gibt es in der Gondel nur gute Plätze. Bereits nach wenigen Minuten eröffnet sich die Aussicht ins Ägerital und zum Ägerisee. Weitblick check.

Die Gondelbahn ist kinderwagengängig. © Stefan Zürrer

Die Wanderung

Bei der Bergstation angekommen, können die Kinder ein Auge voll von dem nehmen, was sie als Schlussbouquet erwartet: hüpfen, rodeln, tuben. Dann heisst es Abmarsch auf dem Rundweg Engelstock. Mit 5,4 Kilometern und einer erwarteten Wanderzeit von knapp 2 Stunden ein familientauglicher Pfad. An sechs Stationen kann man sich zudem mit Wald, Wild, Wasser und Wind auseinandersetzen. Bewegung check.

Der Weg ist gut ausgeschildert. © Carina Scheuringer

Glacépause

Etwa zur Halbzeit kommt der Ziegenhof Blüemlisberg wie gerufen. Aus der Milch der Saanenziegen wird unter anderem das Glacé «geisskalt» vor Ort hergestellt. Keine Angst, es «böckelet» nicht. Zwölf Geschmacksrichtungen stehen zur Auswahl. Glacé check.

Auf Reservation sind Führungen auf dem Ziegenhof Blüemlisberg möglich

Essenszeit

Auch die zweite Halbzeit der Wanderung bietet immer wieder schöne Aussichten, zum Beispiel auf den Talkessel von Schwyz, den Vierwaldstättersee und die umliegenden Berge. Doch Wandern mit der Familie besteht ja oft vor allem aus Pausen. Die nächste ist im Herrenboden. Naturburschen und Naturmädels packen die Grillwurst und das Schlangenbrot aus dem Rucksack. Geniesser lassen sich im Berggasthaus Herrenboden verwöhnen. Wer nicht mehr am Tisch sitzen mag, vertreibt sich die Zeit auf dem grossen Spielplatz mit Tiergehege. Tiere check.

Feuerstelle oder Restaurant mit Spielplatz? Der Inhalt des Rucksacks entscheidet. © Carina Scheuringer

Das doppelte Finale

Kurz nach dem Herrenboden lohnt sich Ungehorsam: Das heisst, nicht dem Rundweg folgen, sondern rechts in den Brückenweg abbiegen. Für manche setzt die Fussgängerhängebrücke den unvergesslichen Schlusspunkt. Der 374 Meter lange Skywalk war bei seiner Eröffnung die längste Brücke seiner Art in Europa. Für die Jüngeren ist der Hüpf- und Rodelspass das fulminante Finale: Trampolin, Hüpfburganlage, Rodelbahn und Tubingbahn. Action check.

Hinunterblicken oder hinuntersausen – zwei Möglichkeiten dem Familienausflug ein wenig Nervenkitzel zu verleihen. © Carina Scheuringer


Infos und Tipps


Travel safe! Ausflüge in die Region Luzern-Vierwaldstättersee sind unter Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln wieder möglich. Lass dich dabei von diesen Geschichte inspirieren und verschenke dieses Erlebnis mit dem Zentralschweizer Gutschein deinen Freunden und Bekannten.

Der Zentralschweizer Gutschein ist auch auf dem Sattel-Hochstuckli einlösbar.

Manuela schreibt seit dem Jahr 2000 über den Kanton Schwyz. Zuerst als Journalistin, später für Schwyz Tourismus. Allein oder mit ihrer Familie sucht sie nach Neuem, Unentdecktem und Verstecktem zwischen dem Zürichsee, dem Vierwaldstättersee, der Spitze der Rigi und dem hintersten Winkel des Muotatals. Sie begegnet Menschen, die im lokalen Brauchtum verwurzelt sind, innovative Ideen leben oder die Schätze der Natur hegen. So viel Begeisterung für die Schwyzer Vielfalt und landschaftliche Schönheit kann man nicht für sich behalten, man muss sie teilen.

2 Gedanken zu „Sattel-Hochstuckli – der Familienberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.