Die letzten Wochen sahen in punkto Winterstimmung enttäuschend aus. Nichts desto trotz findet ihr hoch oben, wie zum Beispiel auf der Marbachegg, verträumte Winterlandschaften. Schneeschuhlaufen ist Entschleunigung pur und eine geniale Art, um die Natur zu entdecken. Ich nehme dich mit auf unsere geführte Schneeschuhtour in Escholzmatt-Marbach bei wunderschönem Wetter.

"Schneeschuhlaufen & Sonne tanken in der UNESCO Biosphäre Entlebuch" weiterlesen

Der Februar hatte es in sich für mich. Zuerst stand ich das erste Mal auf Skiern und dann schickte mich das Büro noch an die Luzerner Fasnacht. So kam es, dass ich als Fasnachts-Neuling am Güdis-Montag durch die Gassen der Luzerner Altstadt streifte und versuchte der Fasnachts-Hysterie auf die Spur zu kommen. Sofern man das noch streifen nennen kann, wenn man mit jedem Schritt auf dem bierverschmierten Boden kleben bleibt.

"Fasnacht 2020 – Widerstand zwecklos" weiterlesen

Ob für Profis mit Spiegelreflex oder Schnappschussjäger am Smartphone: die Region Sempachersee hat einige Foto-Locations zu bieten, die sich sehen lassen können. Ich bin selber viel mit Kamera und Drohne unterwegs und habe mich nach langem Abwägen zu diesen drei Gewinner-Orten durchgerungen. Alle Spots sind auf einer Google Maps Liste für euch festgehalten – mit einer Ausnahme, die mein Geheimnis bleiben soll.

"Top 3 Foto- und Instagram-Locations am Sempachersee" weiterlesen

«Napfgold», «Moosgrün», «Himmelblau» und viele weitere Namen besitzen die insgesamt sieben farbigen Strandkörbe auf dem Menzberg. Statt am Meer, wie wir diese von Sylt kennen, haben wir auf dem Menzberg die Möglichkeit, ein 360° Panorama zu bestaunen. Lies mehr im Blog, wie du die Strandkörbe findest und was dich sonst so auf dem Menzberg auf 1016 m ü. M. erwartet.

"Strandkörbe über dem Nebelmeer" weiterlesen

Spaghetti, Müscheli, Buchstaben oder farbige Fasnachts-Konfetti-Hörnli. Die originellen Formen verlocken zum Schmausen und bringen Abwechslung in die Küche. Aber wie werden diese speziellen Fidirulla Teigwaren hergestellt? Bruno Hafner erlaubte mir einen Blick in sein Handwerk in Schüpfheim und hinter die Kulissen der Entlebucher Pasta.

"Knallige Fasnachts-Konfetti- Hörnli aus dem Entlebuch" weiterlesen

Manchmal machen wir Menschen sonderbare Wandlungen durch. Früher waren mir Ausdauersportarten ein Gräuel. Heute bekomme ich beim Joggen den Kopf frei. Einen ähnlichen Wandel habe ich beim Langlaufen durchgemacht. Als ein Arbeitskollege letzthin vorgeschlagen hat, wir könnten als Team doch mal zusammen einen Langlauf-Kurs machen, dachte ich erst, ich brauche neue Kollegen.

"Langlaufen im Langis oder wo das Glück wohnt" weiterlesen

Kennst du das? Jemand versucht dir etwas zu erklären und weil du es nicht recht verstehst, sagt die Person «mä müäss drbii gsi si»? So geht es mir immer, wenn ich von Auswärtigen auf die Urner Fasnacht angesprochen werde. Denn bei uns gibt es neben den üblichen Konstanten wie bunte Kostüme, satirische Schnitzelbänke und rhythmische Guggenmusiken noch einen anderen Brauch: Chatzämüüsig. Sie ist schwer in Worte zu fassen, denn man muss es einfach selber erleben und geniessen. Ich versuche es trotzdem.

"«Ürner Chatzämüüsig» – ein Erklärungsversuch" weiterlesen