Weihnachtsführung «Tannengrün und Lichterglanz» in Luzern

Kategorien Allgemein, Kultur, Luzern, Veranstaltung

«Markt und Strassen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus, sinnlich geh ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus». Das Zitat von J. von Eichendorff (1788-1857) beschreibt die Weihnachtsführung «Tannengrün und Lichterglanz» treffend. Eine magische Stadtführung mit vielen berührenden Geschichten und faszinierenden Details zur Advents- und Weihnachtszeit in Luzern, die mich sehr bewegt hat.

Zwei Sachen seien vorweggenommen: Erstens, ich erzähle dir hier keine Details, denn sonst wäre die Magie dieser Führung für Alt und Jung dahin. Zweitens, zieh dich von Kopf bis Fuss warm an – denn die Outdoor-Tour dauert 1.5 bis 2 Stunden.

Eine Weihnachtsführung für alle

Denk jetzt nicht, dass diese Führung nur was für Weihnachtsfans ist. Auch wenn du mit Weihnachten vielleicht nicht allzu viel am Hut hast und meinst, dass du Luzern wie deine Westentasche kennst – diese Führung wird auch dich überraschen und dir gefallen. Während der Weihnachtszeit durch Luzerns Gassen zu schlendern und die diversen Märkte zu besuchen, Glühwein zu trinken und Marroni zu essen, das ist für die meisten Luzernerinnen und Luzerner ein Muss. Aber wer weiss schon, dass es eine Weihnachtsführung in Luzern gibt? Warm eingepackt lasse ich mich auf die Erzählungen unseres Guides ein und bin fasziniert:  berührende Kurzgeschichten und Weihnachts-Anekdoten wie beispielsweise über die «Hofgeissen» oder den grössten Weihnachtsbaum in Luzern, lassen mich schmunzeln oder nachdenklich stimmen.

Während ich durch die Gassen der Leuchtenstadt schlendere, ertönt plötzlich peppige Weihnachtsmusik von aufgestellten Bläsern, kurze Zeit später zarte Musik von Bratsche und Querflöte: Musiker*innen der Hochschule Luzern geben ein spontanes Ständchen in den beleuchteten Gassen. Und jetzt ist es um mich geschehen: Ich bin definitiv in der Weihnachtszeit angekommen und dem Zauber erlegen.

Unser Guide bringt uns in eine weitere Gasse und es wird uns eine Überraschung serviert, die meine Seele und Gaumen erwärmen. Und dazu hören wir wieder eine passende Anekdote.

Fast jede Weihnachtsbeleuchtung hat seine eigene Geschichte, wird mir erzählt und dank dem Verein Weihnachtsbeleuchtung-Luzern ist deren Finanzierung auch in Zukunft gewährleistet. Mir war gar nie bewusst, was für ein Aufwand und wie viel Emotionen dahinterstecken. Ohne Zweifel werde ich in Zukunft die Lichter mit mehr Wertschätzung bewundern.

Während der Weihnachtszeit 2022 wird Luzern nicht wie sonst beleuchtet sein. Der Verein Weihnachtsbeleuchtung Luzern hat sich aufgrund der Energie-Krise entschieden, die Beleuchtung zu reduzieren und stattdessen Laternen mit Kerzen aufzustellen.

Das Christkind hat in Luzern während der Weihnachtszeit seit vielen Jahren eine zusätzliche Kontaktadresse und viele Helfer*innen, die ihm helfen, die Sorgen und Nöte aller zu lindern. Du darfst deinen Wunsch gerne im Christkindli Briefkasten vor dem Rathaus einwerfen. Ist das nicht eine extrem schöne Tradition? Ob das Christkind in anderen Städten auch so viele Helfer*innen hat?

Dieser Blogbeitrag wurde im Februar 2022 verfasst. Im kommenden Winter findet die Weihnachtsführung «Tannengrün und Lichterglanz», aufgrund einer allfälligen Strommangellage, in einer leicht angepassten Form statt.


Weitere Informationen & Links

  • Mein persönlicher Tipp: Geniesse vor oder nach der Führung den traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Franziskanerplatz oder auf dem Inseli. Ein paar Gschänkli kaufen und einen Glühwein schlürfen runden diese Weihnachtsführung perfekt ab. Damit du deinen Besuch in Luzern wärend der Adventszeit gut planen kannst, findest du hier einen eine tolle Übersicht über alle Aktivitäten.
  • Hier kannst du dich für die Führung «Lichterganz und Tannengrün» anmelden.
  • Ab dem 24. November erwartet dich eine zauberhafte Weihnachtswelt auf dem Europaplatz vor dem KKL.

Gast-Bloggerin: Susanne Hochuli, Luzern Tourismus

Mehr weihnachtliche Geschichten aus Luzern

Menschen aus der Region Luzern-Vierwaldstättersee. Sie berichten über ihre persönlichen Erlebnisse, plaudern aus dem Nähkästchen und verraten unbekannte Schätze aus der Region. Ob Malerin, Grafiker oder Bauarbeiter. Sie alle verbindet die Begeisterung für ihre Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.