Luzern – meine grosse Herbstliebe!

Kategorien Allgemein, Empfehlungen, Luzern

Wenn sich das Stadtbild golden verfärbt, der Vierwaldstättersee morgens orange glitzert und es unter meinen Füssen raschelt, wenn ich durch die Stadt schlendere, dann weiss ich: Der Herbst ist da! Verliebt habe ich mich in diese Jahreszeit, als ich vor knapp 5 Jahren nach Luzern gezogen bin. Mit unserer Herbstbucketlist verliebst auch du dich neu in die schönsten Seiten Luzerns zur goldigen Jahreszeit.

Der Herbst hüllt Luzern nicht nur öfters in Nebel, sondern auch in Ruhe und Friedlichkeit. Nachdem im Sommer viele nach Action gesucht haben, kehrt mit dem Herbst die ersehnte Gemütlichkeit zurück. Endlich kann ich ohne schlechtes Gewissen und Fomo («Fear of missing out» = Die Angst etwas zu verpassen) Me-Time geniessen, wenn ich möchte. Und doch gibt es noch viele Abenteuer zu erleben, die im Winter nicht mehr möglich sind oder einfach viel weniger Spass machen.  

Herbst in Luzern ist herrlich! Ich habe dir hier die ultimative Herbstbucketlist zusammengestellt, mit denen du die schönsten Seiten des Herbstes in Luzern entdeckst.

1. Ganz Wild nach Wild

Auf meiner Liste über «Gründe, warum der Herbst in Luzern so toll ist», ist die Kulinarik ganz weit oben. Okey, die ist eigentlich immer zuoberst bei mir, aber im Herbst thront sie besonders stolz auf dem Treppchen. Mit der Farbenpracht der Natur kommt auch eine bunte Palette an Köstlichkeiten auf die Teller. Kürbis, Spätzli, Marroni, Zwetschgen und «überall hets Pilzli dra». Du weisst was ich meine – das Wasser läuft im Mund zusammen. Meist eine perfekte Kombination aus süss und herzhaft, die für Jede:n etwas bietet. Egal ob Vorspeise oder Hauptgang, einfach oder im 5-Gänge Gourmet Menu, vegetarisch oder nicht. Und ich bin ein grosser Fan solcher Pairings. Das Restaurant Sauvage im Hotel Zum Wilden Mann steht genau für so eine perfekte Zusammensetzung aus Gediegenheit und Eleganz, Regionalität und Warmherzigkeit. Mein kleines Gourmet-Herz sagt: «Tu es!» und lass dich kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnen diesen Herbst. Mehr herbstlich angerichtete Ideen findest du hier.

©Hotel Wilden Mann

2. Lieblingsfarbe: Herbst

Zeit für einen Perspektivenwechsel. Klar, die gelben, roten und orangen Blätter sehen schön aus unter meinen Füssen am Boden der Altstadt oder wenn ich meinen Blick vom Naturweg im Gütsch- oder Bireggwald in Richtung der hohen Baumkronen richte. Doch noch viel schöner lässt sich Luzern von oben in seinem herbstlichen Farbenkleid betrachten. Mit ein bisschen sportlicher Betätigung erhältst du den besten Ausblick auf die goldige Altstadt, das Luzerner Seebecken und die Zentralschweizer Berglandschaft. Und dafür lohnt sich der Aufstieg zur Museggmauer wirklich.

Ich bin immer wieder geflashed von diesem Blickwinkel über die Stadt. Täglich von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr sind der Männliturm, Zytturm, Wachturm sowie der Schirmerturm frei begehbar. Gleichzeitig kannst du dein Geschichts-Know-How aufpimpen. Denn die neun Wächter von Luzern haben einiges zu erzählen. Mehr darüber erfährst du in der Stadtführung über das ehemalige Macht- und Herrschaftszeichen von Luzern. Aber nicht zögern: Die Museggmauer ist nur noch bis zum 1. November zugänglich.

3. Die Welt vergessen

Mit dem Kopf in den Wolken, sich in fiktive Charaktere denken, Kriminalfälle lösen oder sich in den mysteriösen Nachbarn vergucken, an einem anderen Ort und mit den Füssen doch fest auf Luzerner Boden stehen. Beim Bücherverschlingen vergisst mensch die Welt immer mehr mit steigender Seitenzahl. Die beste Zeit dafür ist der Herbst! Denn jetzt finde ich die Ruhe, um all die Bücher zu lesen, die ich im Sommer begonnen habe und nie fertiglesen konnte, weil ich von Festival zu Geburtstag in die Ferien gehüpft bin und mich am liebsten in dreigeteilt hätte, um nichts zu verpassen (wären wir wieder beim Thema Fomo). Am liebsten tue ich das bei einer heissen Tasse Kaffee oder Tee in einem meiner liebsten Cafés in der Stadt. Hier erlaube ich mir mit dem Blick aus dem Fenster auch meine Gedanken schweifen zu lassen. Gibt es etwas «heimeligers»? I doubt it. Hier sind fünf Cafés, in denen du bei schönstem Ambiente in dein Buch versinken kannst.

4. (Glitzer-)Spektakel auf dem Vierwaldstättersee

Was für mich die Atmosphäre zur Kürbiszeit besonders macht, sind die Momente, in denen der Vierwaldstättersee leicht in Herbstfarben glitzert, die Wellen aufgrund des Windes etwas rauer werden und sich das rege Treiben auf dem See etwas beruhigt.

Könnt ihr euch vorstellen, was für mich dieses Highlight noch besser macht? Essen + Schifflifahren = grosse Herbstliebe! Wenn die Flotte der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee durch die leichten Schleierwolken vorbei an den farbigen Baumalleen entlang des Ufers tuckert und ich dabei meinen Körper mit einer köstlich wärmenden Mahlzeit verwöhnen kann, dann werde ich fast emotional vor Zufriedenheit. Egal ob bei strahlendem Sonnenschein oder im Nebelmeer: mit einer kulinarische Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee machst du nie etwas falsch.

©Jan Geerk
©Robert Kittel

5. Musikalische Höhenflüge

Diesen Herbst werde ich einen grossen Punkt auf meiner Bucketlist abhaken können: Mein erstes Konzert im Kultur- und Kongresszentrum Luzern. Und dann gleich noch was für eins! Im Oktober werde ich mir Beethovens Fünfte zu Gemüte führen. Zugegeben: Klassische Musik ist sonst nicht wirklich meine erste Wahl. Doch wie mein (Hobby-)Schwiegermami sagen würde: «Du musst deinen Horizont erweitern und dich mal von meiner Musik in den Bann ziehen lassen.» Challenge accepted! Das KKL bietet im Herbst wirklich eine breite Palette an internationalen Künstlern und eine noch vielfältigere Auswahl an Genres. Auch für Klassik-Banausen wie mich ist da ganz viel dabei. Nebst Blasmusik auf höchstem Niveau stehen diesen Herbst auch mehrere Formationen vom «Tattoo» auf der Bühne. Allen Nostalgikern und Filmfans empfehle ich eine Zeitreise mit «Back to the Future – in Concert» oder «EPIC – Legendäre Soundtracks» vom 21st Century Orchestra. Eins steht fest: Gänsehautmomente sind garantiert. Wenn nicht von der Musik, dann bestimmt von dem überwältigenden Bau des KKLs. Hier findest du noch mehr Ideen wie du dich musikalisch verzaubern lassen kannst im Herbst.

©Yves Eberli

Hast du auch Lust auf mehr Herbst bekommen? Ich kann es auf jeden Fall kaum erwarten, mit meinem Buch in ein Café zu sitzen und endlich wieder die Herbstfarben Luzerns von der Museggmauer aus zu bestaunen. Wer weiss, vielleicht sehen wir und auch schon bald auf einer kulinarischen Schifffahrt bei einem Gläschen Vino und fahren gemeinsam dem herbstlichen Dunst auf dem Vierwaldstättersee entgegen.

Noch nicht genug?
Hier geht’s zur vollständigen Herbstbucketlist.

So klingt der Herbst in Luzern.

Herbst auf die Ohren! Von Leckerbissen, die dich im KKL erwarten über ausgelesene Stücke von meinen Luzern Tourismus-«Gspändli» und mir. Lass dich musikalisch inspirieren mit dem Soundtrack, der Luzern durch den Herbst begleitet.


Mehr Erlebnisse in der Region

Wahl-Luzernerin aus Leidenschaft: Anina nimmt dich mit auf ihre Expeditionen in der Region Luzern-Vierwaldstättersee – aus der «Expat»-Sicht einer Appenzellerin. Als Naturliebhaberin, Sonnenkind und «Foodie» mit grossem Bähndler-Herzen fehlt es ihr an nichts in Luzern. Deshalb ist sie überall anzutreffen, wo es etwas Neues zu entdecken gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.