Frutt Living – Malerische Aussichten

Kategorien Familie, Menschen, Natur, Obwalden, Übernachten

Würdest du ein Hotel buchen, in dem die Zimmer nicht vollständig eingerichtet sind und ohne Restaurant? Vor dieser Frage stand die Hotelmanagerin der Frutt Living AG. Lies in dieser Geschichte, wie die Wiedereröffnung gelang und wie die ersten Gäste mit einer der schönsten Übernachtungsgelegenheit auf der Melchsee-Frutt belohnt wurden.

Eine neue Aufgabe

Es war Dezember 2021 und ich stieg aus der Gondel bei der Bergstation Melchsee-Frutt. Ich mag das kleine, aber feine Skigebiet. Mein Blick schweifte auf das markante Gebäude zur rechten Seite. Ich kenne es schon seit Kindesbeinen aus vielen Skiferien. Skifahren, Spazieren, Schlitteln, in der Sonne liegen und im Sommer die Vier-Seen-Wanderung – so viele schöne Erinnerungen. Dieses mal war ich auf Melchsee-Frutt, weil ich mit dem Management der Frutt Living AG, so heisst das Hotel neu, beauftragt wurde. Es waren gerade zehn neue Hotelzimmer im Bau. Ende Januar sollten wir die ersten Gäste begrüssen können.

Malerische Aussicht

Ich öffnete die Türe des Hotelzimmers und erstarre einen Moment. Mein Blick fiel auf das grosse Panoramafenster mit Aussicht auf den schneebedeckten Brünighaupt unter stahlblauem Himmel. Es sah fast so aus als hätte jemand ein Bild hingemalt. Atemberaubend, malerisch, fast schon kitschig! Direkt unter dem Fenster steht ein Doppelbett. Während dem Schlafen können sicher die Sterne beobachtet werden, denke ich mir. Es roch nach frischem Holz, das eben erst angebracht wurde. Im Zimmer führt eine Treppe hoch zur Galerie, wo ein zweites Doppelbett steht. Das eigene Badezimmer ist in frischem Grün, kombiniert mit anthrazit gehalten. Wirklich gelungen diese Zimmer!

Mutige Gäste

Würde jemand buchen, wenn auf der Homepage steht «Übernachtung auf Anfrage. Restaurant geschlossen.»? In einem Hotel, wo die Zimmer noch nicht fertig ausgestattet sind, ein Hotel ohne eigene Gastronomie, mit Selbst-Check-in?

Schnell kamen die ersten Anfragen. Zu Beginn rief ich jeden Gast an, um zu erklären, dass die Zimmer noch nicht vollständig eingerichtet sind. «Das ist in Ordnung. Wir verbringen sowieso den ganzen Tag draussen», hörte ich und «Wir freuen uns.»

Die ersten Gäste trafen Ende Januar ein. Sie nahmen es gelassen, dass es noch keine Stühle, kein WLAN und keine Kaffeemaschine hatte.

Im Laufe der Woche kauften wir Kleiderbügel und Stühle, montierten Tablare, installierten Kaffeemaschinen und Fernseher. Ich überlegte mir, was ich den Gästen noch bieten kann. Aus dem ehemaligen Restaurant machten wir einen Aufenthaltsraum. Die Gäste können dort ihre mitgebrachten Speisen konsumieren, sowie Geschirr und warmes Wasser nutzen. Für die Kinder habe ich eine kleine Spielecke eingerichtet.

Familiäre Atmosphäre

Im Februar 2022 waren alle Zimmer besetzt. Im Aufenthaltsraum traf ich mehrere Familien beim Frühstück an. Fröhlich begrüssten sie mich und erklärten, dass sie das Geschirr selbst abgewaschen und sich zusammen organisiert hatten. Die familiäre Stimmung kam mir fast vor wie in einer Wohngemeinschaft. Sie geniessen es richtig, meinten sie. «Abends können wir alle auf dem Bett am Fenster liegen und die Sterne zählen. Und in zwei Minuten sind wir auf der Piste», meinte ein Gast. «Wir sind so glücklich, hatten wir den Mut bei euch zu buchen. Können wir gleich für die Skiferien nächstes Jahr buchen?», fragte ein anderer. «Selbstverständlich. Bis nächstes Jahr ist auch das Restaurant und die Bar wieder offen», entgegnete ich. Wir redeten eine Zeit lang weiter. Diese offene, familiäre Atmosphäre erfüllt mich. Dankbar, dass die Gäste trotz der Einfachheit sehr zufrieden sind, atmete ich tief die frische Bergluft ein. Die Aussicht ist malerisch, genau wie die Zukunft.

Fotos: © Frutt Living

Die Frutt Living hat 32 Betten, welche ab der Sommersaison-Eröffnung am 11. Juni 2022 wieder zur Verfügung stehen. Die Doppel-, Vierer- und Familienzimmer sprechen sowohl Familien, Paaren, wie auch Gruppen an. Die zwei Mehrbettzimmer mit je 12 Betten sind im Sommer 2023 bereit.
Das Restaurant serviert sardischen Spezialitäten in familiärer Atmosphäre und öffnet im September 2022 seine Türen. In der dazugehörigen Bar lässt sich der Abend entspannt ausklingen.
Im Sommer 2023 stehen zwei Eventräume bereit, welche für Privat- und Firmenanlässe gebucht werden können.

Autorin: Eveline Dolder, Hotelmanagerin Frutt Living AG,


Weitere Informationen & Links


Weitere Erlebnisse in der Region

Menschen aus der Region Luzern-Vierwaldstättersee. Sie berichten über ihre persönlichen Erlebnisse, plaudern aus dem Nähkästchen und verraten unbekannte Schätze aus der Region. Ob Malerin, Grafiker oder Bauarbeiter. Sie alle verbindet die Begeisterung für ihre Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.