Top 5 Schwyzer Berg-Spielplätze

Kategorien Empfehlungen, Familie, Natur, Schwyz

«Ist es noch weit?» «Kannst du meinen Rucksack tragen?» «Mir tut das Bein weh.» Eltern, Grosseltern, Göttis und Gotten wissen, wovon ich spreche. Wer mit Kindern wandert, plant mindestens einen Halt auf dem Spielplatz ein, um die Moral hochzuhalten. Die folgenden 5 Schwyzer Berg-Spielplätze gefallen Kindern wie Erwachsenen. Also zumindest bei uns war das der Fall.

Für Gipfelstürmer

Der Spielplatz auf dem Fronalpstock liegt auf 1922 Meter über Meer und ist der höchstgelegene im Kanton Schwyz. Während die Kinder rutschen, schaukeln und klettern, geniessen die Erwachsenen die Aussicht auf zehn Seen, das Rütli und unzählige Bergzacken. Die Zwergziegen im Gehege neben der Aussichtsplattform dürfen von Gross und Klein gestreichelt werden.

Für Göttis und Gotten

Auf Sattel-Hochstuckli kann man einen Tag im Wandergebiet verbringen – ohne einen Schritt zu wandern. Mit Kinderland, Hüpfburgen, Sommerrodelbahn, Tubing-Bahn und Fussgänger-Hängebrücke gibt es viel zu erleben. Und das Trotti-Trekking rundet einen Götti/Gotti-Tag abenteuerlich ab.

Für kleine Wandereinsteiger

Auf dem «Chäferliweg» in Illgau wandert man durch eine Bilderbuchlandschaft von Wald-Spielplatz zu Wald-Spielplatz. Selbst das Wandern wird zum Spiel, da man unterwegs die Kinder der Familie Marienkäfer sucht. Da der Weg nur 2,7 Kilometer lang ist und der Aufstieg mit der Seilbahn zurückgelegt wird, eignet sich der Chäferliweg auch für kleinere Kinder.

Für Gebirgskapitäne

Die Rigi erhebt sich wie eine Insel zwischen Vierwaldstätter-, Zuger- und Lauerzersee. Auf Rigi Scheidegg ist die Aussichtsplattform als Arche angelegt und bietet eine Rundumsicht auf das Bergzacken-Meer. Auf dem nahe gelegenen Spielplatz Rigi Scheidegg amüsieren sich die kleinen Matrosen auf dem Abenteuerschiff. Die Wanderung nach Rigi Kaltbad ist flach und eignet sich auch für Kinderwagen.

Der Spielplatz auf Rigi-Scheidegg

Für Hüpfkinder

Das Restaurant Fuederegg im Hoch-Ybrig bietet seinen kleinen Gästen einen grossen Spielplatz mit Trampolin, Hüpfburg, Sandkasten und weiteren Attraktionen. Hungrige Mägen werden mit der Familienplatte satt. Und Volksmusikfreunde kehren an einem anderen Tag zurück: Jeweils mittwochs ist Ländlerabend.


Infos und Tipps


Manuela schreibt seit dem Jahr 2000 über den Kanton Schwyz. Zuerst als Journalistin, später für Schwyz Tourismus. Allein oder mit ihrer Familie sucht sie nach Neuem, Unentdecktem und Verstecktem zwischen dem Zürichsee, dem Vierwaldstättersee, der Spitze der Rigi und dem hintersten Winkel des Muotatals. Sie begegnet Menschen, die im lokalen Brauchtum verwurzelt sind, innovative Ideen leben oder die Schätze der Natur hegen. So viel Begeisterung für die Schwyzer Vielfalt und landschaftliche Schönheit kann man nicht für sich behalten, man muss sie teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.