Die ersten Adventstürchen sind bereits offen. Höchste Zeit auch die Kellertür aufzusperren, um die Langlaufskier herauszuholen und für die Wintersaison vorzubereiten. Ich treffe Andreas Schaad, Langläufer, Olympiamedaillen-Gewinner und Unternehmer, denn ich möchte beim Langlaufen alles richtig machen.

Wir verabreden uns in Studen. Niemand kennt Studen – ausser Personen, die leidenschaftlich langlaufen oder golfen. Eigentlich schade. Weil hinter dem lebhaften Einsiedeln breitet sich am südlichen Ende des Sihlsees eine wunderschöne, stille Ebene aus. Kilometerweit gleitet man auf den Langlaufskiern durch ungetrübte Natur. Doch wer das Snowboard oder die alpinen Skier dabei hat, lässt Studen immer links liegen und fährt geradeaus weiter zur Talstation der Bahn ins Hoch-Ybrig.

Herr Schaad, wir hoffen, dass der Schnee schon bald im Hochplateau der Sihl fällt und in Studen die Loipen öffnen können. Wie soll ich mich zu Hause auf die Eröffnung der Langlaufsaison vorbereiten?

Andreas Schaad: Falls Sie im Sommer noch nicht dazugekommen sind, jetzt unbedingt ein paar Kräftigungsübungen für den Rumpf und den Oberkörper starten. Diese Muskulatur ist bei den meisten während der warmen Zeit verkümmert. Ein paar Gleichgewichtsübungen helfen ebenfalls beim Wiedereinstieg. Skis aus dem Keller holen und die Schicht Schutzwachs abziehen. Falls dies im Frühling vergessen wurde, gleich bei Ihrem Sportfachhändler einen Service machen lassen. So sind Sie bestens vorbereitet und können den Start geniessen.

Res Schaad ist Langläufer, Olympiamedaillen-Gewinner und Unternehmer

Wenn ich noch kein Langläufer bin. Warum sollte ich mit diesem Sport anfangen?

Andeas Schaad: Weil Langlaufen gesund ist. Sie bewegen sich draussen in der Natur, versorgen sich dank der Sonne mit Vitamin D und können den Kopf auslüften. Ausserdem nutzen Sie 90 Prozent der Muskulatur – und dies erst noch gelenkschonend. Als Ausdauersport tut Langlaufen auch dem Herz-Kreislauf gut.

Wann bin ich im richtigen Alter für den Langlaufsport?

Andreas Schaad: Man meint ja immer, Langlauf sei ein Seniorensport. Das stimmt schon länger nicht mehr. Langläufer werden immer jünger. Spitzenathleten wie Dario Cologna haben den Sport cool gemacht. Sommersportler trainieren im Winter vermehrt auf der Loipe, um ihre Kondition zu halten. Ab fünf Jahren ist man dabei. Gegen oben ist die Altersgrenze offen.

Kann ich Langlaufen allein erlernen oder soll ich einen Kurs besuchen?

Andreas Schaad: Talentierte Sportallrounder können Langlaufen durchaus alleine erlernen. Ohne Anleitung schleichen sich jedoch leicht fehlerhafte Bewegungsmuster ein. Schneller und gezielter geht es mit einem Langlaufkurs: direkt und effizient in einer Privatstunde oder in einem Gruppenkurs zusammen mit Gleichgesinnten. Am Ende der Lektion erhält man Tipps und Übungen, um das Gelernte umzusetzen und zu festigen.

Eignet sich das Langlaufgebiet Studen nur für Anfänger?

Andreas Schaad: Die 27 Kilometer Loipe bietet allen etwas: Anfängern, Fortgeschrittenen und Profis. Auf dem komplett flachen Rundkurs kommen auch Anfänger gut vorwärts. Während auf den coupierten, anspruchsvollen Loipenabschnitten sogar erfahrene Läufer gefordert werden – technisch wie konditionell.

Wie ist Studen zum Geheimtipp für Langläufer geworden?

Andreas Schaad: Mit rund 45 Jahren ist Studen eine junge Langlauf-Destination. Wir sind relativ schneesicher und aus den Agglomerationen Zug und Zürich schnell zu erreichen. Die Parkplätze befinden sich direkt bei der Loipe und das Nordic Hus vereint unter einem Dach sämtliche Infrastruktur, die Langläufer benötigen – vom Wachsraum und Mietservice über Dusch- und Umkleidekabinen bis zum Restaurant.


Infos und Tipps


alle Fotos stammen von © Stefan Zürrer

Manuela schreibt seit dem Jahr 2000 über den Kanton Schwyz. Zuerst als Journalistin, später für Schwyz Tourismus. Allein oder mit ihrer Familie sucht sie nach Neuem, Unentdecktem und Verstecktem zwischen dem Zürichsee, dem Vierwaldstättersee, der Spitze der Rigi und dem hintersten Winkel des Muotatals. Sie begegnet Menschen, die im lokalen Brauchtum verwurzelt sind, innovative Ideen leben oder die Schätze der Natur hegen. So viel Begeisterung für die Schwyzer Vielfalt und landschaftliche Schönheit kann man nicht für sich behalten, man muss sie teilen.

1 Gedanke zu „Langlaufen ist gesund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.