Wiedereröffnung der Sonne

Kategorien Allgemein, Andermatt, Menschen

Das Hotel zur Sonne mitten im Dorfzentrum gehört mit seiner schmucken Holzfassade zu den begehrtesten Fotosujets von Andermatt. Seit dem 15. Dezember 2022 sind die Hoteltüren nach einer umfassenden Renovation sämtlicher Zimmer wieder offen.

Sie ist in Andermatt (und wohl auch darüber hinaus) ein Dorforiginal: Zita Nager, 87-jährig, ehemalige Wirtin der Sonne. Mehr als ein halbes Jahrhundert hat sie sich um das Wohl ihrer Gäste gekümmert. Vor einem Jahr hat sie ihren Betrieb in eine Stiftung überführt und geniesst seitdem ihren wohlverdienten Ruhestand.

Zwischen September und Dezember 2022 wurde vor allem in den Zimmern des Hotels zur Sonne geschliffen, gemalt und neu möbliert. Ich durfte bereits vor ein paar Wochen auf einer Baustellenbesichtigung ein paar Impressionen gewinnen und war wenig später am Eröffnungstag beeindruckt, was innerhalb so kurzer Zeit alles machbar ist, wenn die Handwerker Hand in Hand arbeiten.

Im Familienzimmer entstand eine neue Galerie mit Schlafplätzen.

Seit dem 15. Dezember empfängt das Hotel mit seinen insgesamt 22 renovierten Zimmer wieder Gäste. Die meisten Zimmer sind mit einem Doppelbett versehen, über welchen eine symbolische Holz-Sonne thront, welche auf die Namensgebung der Unterkunft hindeutet. Die Rottöne der dekorativen Ausstattungselemente sowie die Kombination aus Holz und modernen Elementen vermitteln ein angenehmes Wohngefühl. Im geräumigen Familienzimmer führt eine Treppe auf die (Schlaf)-Galerie und lässt mit Bestimmtheit Kinderherzen höherschlagen. Neu steht den Übernachtungsgästen auch ein Aufenthaltsraum mit Sitzecke, grossem TV und kühlenden Getränken zur Verfügung. Dieser kann alternativ auch für Sitzungen mit bis zu ca. 12 Personen genutzt werden. Als besonderer Blickfang steht ein uralter Tresor in der Ecke. Dieser würde vermutlich, könnte er sprechen, einige Anekdoten aus der Sonne-Zeit zum Besten geben können.

Das Hotel zur Sonne verfügt neu über 22 Zimmer mit 3* Komfort.

Bereits beim Eingang fällt die jetzt moderne Rezeption auf. Dahinter betritt man die Gaststube, in welcher ein neuer dunkler Holzboden verlegt wurde. Neue Lampen und Polster verleihen der Gaststube eine heimelige Atmosphäre. Auf der Speisekarte sind weiterhin gut bürgerliche Schweizer Gerichte zu finden.

Vor wenigen Wochen war die Gaststube noch eine Baustelle…
…jetzt dürfen sich Liebhaber von gutbürgerlicher Küche auf gutes Essen in rustikal-modernem Ambiente freuen.

Das Hotel erfüllt die Kriterien als Dreisternehaus und soll voraussichtlich im Frühling 2023 entsprechend neu klassifiziert werden. Es befindet sich im alten Dorfkern von Andermatt und mit seiner Holzfassade von 1986, an welcher nichts verändert wurde, gehört es zu den beliebtesten Fotosujets. Den Gästen stehen Parkplätze sowie Velo- und Ski Raum zur Verfügung.

Am besten ihr macht euch sobald als möglich einen eigenen Eindruck vor Ort.


Mehr Erlebnisse in der Region

Fränzi liebt es auf Achse zu sein. Egal, ob in der grossen weiten Welt oder dem schönen Kanton Uri. Im Vordergrund stehen dabei immer die Neugier Neues zu entdecken, die Begegnungen mit Menschen und der Genuss. Ihre Passion fürs Schreiben lebt sie auch als PR- und Kommunikationsmanagerin bei Andermatt-Urserntal Tourismus aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.