Familientag am Rotsee

Kategorien Familie, Luzern, Natur

Ein Wochenende ohne Pläne steht bevor. Die Einkäufe gemacht, die Wäsche ist im Trockenen und die Wohnung glänzt. Zeit, mich gemütlich in den Sessel zu setzen und ein gutes Buch zu lesen. Das würde mir gefallen und träumen ist ja erlaubt. Meine Jungmannschaft braucht Auslauf und frische Luft tut uns allen gut!

Raus in die Natur

Wohin wollen wir gehen? «Wie wär’s mit einem Ausflug zum Rotsee? Da waren wir lange nicht mehr.» schlägt mein Mann vor. Abgemacht! Getränke und Picknick eingepackt, Sonnenhut aufgesetzt und los geht’s! Meine zwei Kleinen sind immer motiviert, spazieren zu gehen ;-). Anschub braucht es auch bei meinem Nachwuchs. Der Grosse erinnert sich zum Glück an die steile Rutschbahn.  Und die Aussicht auf eine Fähri-Fahrt sowie Glacé bringen die Augen der Kleinen zum Leuchten. Und erstaunlicherweise kommt heute keine Diskussion auf, welche Spielzeuge und fahrbaren Untersätze mitkommen müssen. Glück gehabt!

Der Rotsee liegt nur 2km vom Luzerner Stadtzentrum entfernt und eignet sich hervorragend für einen Spaziergang mit Kindern

Abenteuer Bus fahren

Mit dem Bus erreichen wir ab Bahnhof Luzern den Rotsee in zehn Minuten. Im Bus Nummer 1 zum Maihof geht das Rätselraten los. Bei welcher Haltestelle steigen wir am besten aus? Ist Schlossberg, Weggismatt oder Maihofmatte-Rotsee die richtige Haltestelle? Oder hätten wir besser den Bus Nummer 18 genommen bis zur Haltestelle Jugendherberge? Wir entscheiden uns für Weggismatt und gelangen via die Nebenstrassen Weggismatt- und Libellenstrasse zum Liebellenrain. Ein tolles Quartier – gibt es hier freie Wohnungen?

Spielplätze Schildgärtli und Rotsee

Auf dem Weg zum Rotsee kommen wir bald zum 1. Spielplatz. An der Kreuzung Liebellenrain und Mozartstrasse liegt das Schildgärtli. Hier lassen wir die Kinder toben. Nach einem ersten Snack aus dem Rucksack geht es weiter. Der Rotsee zeigt sich zwischen den Bäumen. Ein einsamer Ruderer zieht seine Längen. Auf der anderen Seeseite fährt der Intercity nach Zürich vorbei. Wir entscheiden uns, direkt Richtung Ruderzentrum zu wandern und ohne den Abstecher zum Zielturm zu machen. Kurz vor dem Ruderzentrum befindet sich der Spielplatz Rotseematte, der mit der steilen Rutsche. Die Rutschbahn ist nichts für Mütter und Väter mit schwachen Nerven, sondern ideal für mutige Kids. Ich schaue bei den rasanten Fahrten lieber dem Ruderer auf dem Rotsee zu. Das Hochklettern, Rutschen und Schaukeln findet erst ein Ende, als die Blase drückt.

Ruderzentrum Rotsee

Zum Glück gibt es beim Ruderzentrum eine öffentliche Toilette. Leider sehen wir heute keine Ruderer bei den Vorbereitungen. Während den Ruderregatten ist hier Hochbetrieb und man schaut den Profis hautnah über die Schultern. Nach dem Zwischenhalt gehen wir munter am Ufer weiter, beobachten die Enten bei ihrem Familienausflug und bestaunen den kleinen Wasserfall.

Rotseefähre Libelle

Schon sind wir beim Höhepunkt unseres Ausflugs. Die Überfahrt mit der Fähri steht bevor. Damit die Stimmung bei unseren Kindern gut bleibt, dürfen beide den Klingelknopf des Fährihus drücken. Die Fährifrau kommt schnell zum Ufer und bringt uns mit ihrer Fähre Libelle ohne nasse Füsse über den See. Der Spass kostet drei Franken pro Erwachsenen und einen Franken pro Kind. Die Fahrt verkürzt die Rotsee-Tour um die Hälfte. Ohne Abkürzung führt der Wanderweg vom Fährihus weiter zur Rotsee-Badi. Toll dort und sehr kinderfreundlich. Heute ist es eindeutig zu frisch für einen Sprung ins Nass. Baden ist nur in der Rotsee-Badi erlaubt. Der Rotsee liegt in einem Naturschutzgebiet.

Rückweg

Der Weg führt weiter entlang des Ufers. Und jetzt bestaunen wir die Züge, die regelmässig vorbeifahren, von nahem. Vereinzelt kommen uns Jogger und Spaziergänger entgegen oder überholen uns. Auch Hunde mit Frauchen und Herrchen sind unterwegs. Auf dieser Seeseite gibt es keine Spielplätze und die Motivation der Kleinen ist im Sinkflug. Zum Glück lockt das versprochene Eis. Und wenn die Beine nicht mehr wollen, helfen kurze Wettläufe von Baum zu Baum oder Kurve. Beim nächsten Ausflug zum Rotsee werde ich vorschlagen, dass wir die Kickboards mitnehmen.

Restaurant Seehüsli

Geschafft! Das Restaurant Seehüsli ist in Sichtweite und die letzten Meter gehen wieder leichter. Wir geniessen die verdiente Glacé auf der Terrasse, bevor wir den letzten Aufstieg zur Bushaltestelle Jugendherberge in Angriff nehmen. Wir (die Eltern) sind uns einig, dass wir diesen Familienausflug ins Luzerner Naherholungsgebiet Rotsee bald wiederholen.


Infos und Tipps


Eveline lebt und arbeitet in Luzern. Sie ist Tourismus-Profi und Mutter von zwei kleinen Kindern. In ihrer Freizeit erkundet sie mit der Familie die Spielplätze der Region, streift durch Luzerns Wälder, geniesst die frische Luft bei einer Schifffahrt oder macht einen Bergausflug. Und wenn es die Zeit zulässt und der Babysitter organisiert ist, dann profitiert sie gerne vom vielfältigen, kulturellen Angebot der Stadt Luzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.