Die Rückkehr der «alten Dame» nach Vitznau

Kategorien Luzern, Museum / Ausstellung, Tradition

Der Dienstag, 15. September war ein wichtiger Tag für alle Freunde von historischen Zügen und der Rigi. Für die Feierlichkeiten zum 150 Jahre Jubiläum der Rigibahnen wurde die historische «Dampflok 7» auf dem Vierwaldstättersee nach Vitznau überführt. Ich war für euch dabei und berichte euch hier von meinen Eindrücken.

Treffpunkt: Verkehrshaus der Schweiz, Haupteingang, 9 Uhr

Neugierig auf den Tag und auch etwas geehrt, dass tatsächlich ich als «Neuling» von Luzern Tourismus mitgehen durfte, startet der Tag für mich und alle anderen JournalistInnen und GönnerInnen um 9 Uhr beim Verkehrshaus. Nach Stärkung durch Kaffee und Gipfeli, einer Willkommensrede der Organisatoren von Verkehrshaus und Rigibahnen, sowie einer angemessenen Inspektion der Lok durch die neugierigen Anwesenden, startet der Tross schon bald Richtung Schiffsstation Verkehrshaus.

Während ich noch das Können des Kranfahrers bewundere und wir Witze reissen, was wohl alles schief gehen würde, wenn ich hier in der Verantwortung wäre, erhebt sich die «alte Dame» auch schon zum ersten Mal am heutigen Tag in die Lüfte. Nach sorgfältiger Überprüfung ist die Lok 7 sicher festgebunden und auch für uns ist es Zeit auf das Begleitschiff Saphir zu steigen. Nicht ohne Wehmut setzt sich der Tross langsam in Bewegung. Fun Fact: 1959 kam die Lok 7 als genau 70. Ausstellungsstück ins Verkehrshaus.

Das Spektakel bleibt nicht unbemerkt

Viel Zeit für Nostalgie bleibt allerdings nicht und schon bald geniesse ich das traumhafte Wetter während der ca. einstündigen Überfahrt. Während ich die Lok so von der Seite ansehe, fühle ich mich an die kleine Lokomotive Molly, von Jim Knopf aus den Kinderbüchern, erinnert und begleite sie in Gedanken auf ihrer Reise durch die Welt (ok, ja zumindest über den Vierwaldstättersee). Während der Fahrt erhalten wir ausserdem in einem Mediengespräch spannende Fakten zur Technik und mit Martin Horet ist auch der Experte an Bord, welcher die Lok vor der Erstfahrt gründlich prüfen und Instand setzen wird. Tatsächlich müssen einige Teile überprüft werden nach fast 25 Jahren ohne eine einzige Fahrt. Auch hier beeindruckt mich sein Wissen und seine gelebte Begeisterung für die Dampflok am meisten. Das Spektakel bleibt auch von anderen Motorbooten nicht unbemerkt und so haben wir bei der Ankunft in Vitznau schon eine beachtliche Eskorte dabei.

Nach dem Empfang ist vor dem Fest

In Vitznau werden wir festlich mit Alphornklängen und vielen jubelnden Kindern empfangen. Ich habe tatsächlich den Eindruck die «VitznauerInnen» freuen sich «ihre» Lok wieder bei sich zu wissen. Das nächste Highlight ist das erneute Umladen der Lok auf die Schienen der Rigibahnen. Die Lok ist sicher angekommen und alles war hervorragend organisiert. Es war ein toller Vormittag bei perfektem Wetter und es hat mich sehr gefreut dabei zu sein.

Übrigens: Am 21. Mai 2021 ist der Originalgeburtstag der Rigibahnen und das ganze Wochenende sind diverse Events geplant. Vielleicht bin ich ja dann auch wieder mit am Start.

PS: Fans vom Verkehrshaus müssen trotz des fehlenden Ausstellungsstücks nicht traurig sein. Als Ersatzexponat wird nämlich der Triebwagen 3 der Arth-Rigi Bahn mit Baujahr 1906 ausgestellt. Und in drei Jahren kommt auch die Lok 7 wieder ins Verkehrshaus zurück.

Gast-Blogger: Res, 25 Jahre aus Luzern


Infos und Tipps


Menschen aus der Region Luzern-Vierwaldstättersee. Sie berichten über ihre persönlichen Erlebnisse, plaudern aus dem Nähkästchen und verraten unbekannte Schätze aus der Region. Ob Malerin, Grafiker oder Bauarbeiter. Sie alle verbindet die Begeisterung für ihre Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.