Rennrad-Rundtour Einsiedeln

Kategorien Bike, Empfehlungen, Schwyz

Es ist ein wunderschöner Tag im Frühsommer und unser Start in eine neue Rennvelosaison. Hierfür wählten wir eine Rundtour mit rund 65 km und 1000 hm im Herzen der Schweiz aus. Von Rapperswil soll es Richtung Sattelegg nach Einsiedeln und über den Etzelpass zurück nach Rapperswil gehen.

Der perfekte Saisonauftakt in der Region Einsiedeln-Zürichsee

Wir starten am See in Rapperswil und fahren über den Damm nach Päffikon SZ. Dem Ufer des Zürichsees entlang geht’s weiter bis nach Lachen. Diese Strecke wird sehr stark von anderen Verkehrsteilnehmern frequentiert, wir weichen daher auf Nebenstrassen aus und können so eine freie, genussvolle Fahrt geniessen. Übrigens bleiben wir diesem Motto während der ganzen Tour treu. Wo immer es geht, versuchen wir Hauptstrassen zu meiden.

Aufstieg zur Sattelegg

Ab Galgenen beginnt der eigentliche Aufstieg zur Sattelegg. Es ist ein langer Aufstieg, aber da wir diesen auf der alten Strasse zurücklegen, landschaftlich ein wunderbares Erlebnis.

Vorbei an Bauernhöfen mit Blick bis in die Glarner Berge schlängelt sich die Passstrasse bis zum höchsten Punkt. Eine rasante Abfahrt führt uns zum Sihlsee. Wir geniessen die Fahrt am See entlang. Die Kulisse um uns herum ist traumhaft schön. Die Gipfel im Hintergrund sind teilweise noch schneebedeckt, die saftig grünen Wiesen und das klare Blau des Sees geben dem Ganzen einen wunderbaren Kontrast.

Der letzte Anstieg

Über den Mini-Pass bei Gross gelangen wir wieder auf Nebenstrassen nach Einsiedeln. Für alle Kaffeeliebhaber lohnt es sich hier einen Stopp beim Kaffeehaus zu den Dreiherzen einzulegen. Zwar haben wir jetzt zwei Drittel der Runde bereits geschafft, aber ein weiterer kurzer Aufstieg zum letzten Pass wartet noch auf uns.

Der Etzelpass liegt auf 950 m.ü.M. Auf der Passhöhe steht die nach dem Heiligen Meinrad benannte Kapelle St. Meinrad und ein herrschaftliches Gasthaus. Sie liegen an der Pilgerroute des Jakobsweges, die vom Zürcher Oberland über den Etzelpass zum Wallfahrtsort Einsiedeln und von dort bis ins nordspanische Santiago de Compostela führt.

Wir essen hier einen Happen, denn von der Passhöhe aus, können wir alles dem Zürichsee entgegen herunterrollen. Am Schluss fahren wir nochmals über den Seedamm bei Päffikon und enden die Tour mit einem zufriedenen Lachen und einem feinen Glacé in Rapperswil. Ja, es war ein wunderbarer Tag auf dem Rennrad und der perfekte Start in die neue Saison.


Infos und Tipps


Ben und Tina sind zwei von der Natur und dem Outdoorsport inspirierte Blogger aus Luzern. Sie lieben es zu reisen und neue Orte per Mountainbike, Skis, zu Fuss auf Wanderungen oder beim Trailrunning zu entdecken. Ihre Abenteuer teilen die beiden Content Profis mit einer grossen Community auf Instagram. Immer häufiger sind ihre Geschichten auch in Online- und Print Magazinen nach zu lesen. Tina und Ben sind dann glücklich, wenn sie es mit ihren Reisen schaffen, möglichst viele Leute zu begeistern um mehr Zeit draussen zu verbringen - ganz treu dem Motto; Outside is free!

1 Gedanke zu „Rennrad-Rundtour Einsiedeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.