Auf Entdeckungsreise mit Oli & Livia

Kategorien Allgemein, Familie, Natur, Obwalden

Die Zentralbahn – die Freizeitbahn der SBB – hat zwischen Luzern–Interlaken Ost ein neues Familienerlebnis. Ausgangspunkt ist das Kindermagazin von Oli & Livia mit Ausflugstipps, Rätsel, Wettbewerb und einer Stempeljagd. Bei den Ausflugszielen erwarten die Kinder großartige Überraschungen. Kommt mit mir und meinen Mädchen mit auf die erste Entdeckungsreise.

Beim Bahnhof Sarnen hat unsere Reise mit der Zentralbahn gestartet.

Los geht die Reise

Unsere Rucksäcke wurden gepackt und die Kleinen konnten es kaum erwarten zu starten. Beim ÖV Ticketkauf im Reisezentrum Sarnen erhielten wir das neue Kindermagazin «Oli & Livia» in die Hände gedrückt. Die nette Reiseberaterin gab meinen Kindern zum Abschied ein Kinderbillett mit.

Die Zugfahrt verging wie im Flug

Die Mädchen hatten ihre Kinderbillette in Sarnen auf dem Perron abgestempelt, nun konnte unsere Reise losgehen. In diesem Moment fuhr der Luzern–Interlaken Express in Sarnen ein. Während der Fahrt vertrieben sich die Kinder die Zeit mit den verschiedenen Rätseln und Suchspielen im Heft. Die Broschüre bietet nicht nur Unterhaltung während der Zugfahrt, sondern auch viel wissenswertes über die verschiedenen Ausflugsziele. Als der Zugbegleiter für die Ticketkontrolle vorbeikam, zeigten sie stolz die entwerteten Kinderbillette. «Super habt ihr das gemacht,», lobte der Zugbegleiter die beiden. Kurze Zeit später ertönte bereits die Lautsprecherdurchsage im Zug: «Nächster Halt: Lungern.» Schnell packten wir unsere Sachen zusammen und stiegen aus.

Ab auf den Berg

Unser heutiges Ausflugsziel – der Turren – liegt oberhalb von Lungern. Gemütlich machten wir uns auf den 20-minütigen Fussweg durchs idyllische Dorf zur Talstation. Alternative bietet die Bergbahn auch einen Shuttle Rufbus an.

Vom Bahnhof Lungern ging es zu Fuss weiter bis zur Talstation der Lungern-Turren-Bahn.

Nach der panoramareichen Gondelfahrt kamen wir auf dem Turren an. Die Kinderaugen weiteten sich, sobald sie den Spielplatz sahen. Die Kleinen tobten sich aus und wir genossen die Sonnenstrahlen. Als sich langsam der Hunger breit macht, packten wir unsere Rucksäcke und liefen den kurzen Spazierweg Richtung Turrengrat. Dort erwartete uns eine gut ausgestattete Grillstelle mit reichlich Bänken, Tischen, Höcker sowie einer Hütte. Eine grosse Feuerschale, drei kleinere Grillstellen, frisches Wasser und Holz stehen für den Grillplausch bereit.

Wir grillierten feine Cervelats und Steckenbrote und liessen es uns ganz nach dem Motto «Grillen & Chillen auf dem Turren» gut gehen.

Highlight für die Kinder auf dem Turren: Der coole Abenteuerspielplatz «Turren Dörfli» direkt beim Restaurant mit einem hohen Aussichtsturm.

Erster Stempel im Restaurant Turren

Als Abschluss von unserem schönen Ausflug genossen wir im Restaurant Turren ein Dessert. Dabei holten wir an der Kasse des Restaurants auch gleich den ersten Stempel. Hierfür zeigten wir unser ÖV-Ticket sowie das Bergbahnbillett vor, dies ist die Voraussetzung, um den Stempel zu erhalten. Auf der letzten Seite des Kindermagazin von Oli & Livia machte das freundliche Servicepersonal einen Stempel und überreichte gleichzeitig noch eine kleine Überraschung. Die Freude war riesig.

Die Kinder haben beim Ausflugspartner den ersten Stempel im Kindermagazin erhalten.

Nach dem leckeren Dessert war es Zeit, die Heimreise anzutreten. Die Fahrt zurück ins Tal dauerte nur wenige Minuten. Da alle etwas müde waren, nutzten wir den Rufbus der Lungern-Turren-Bahn, um zurück an den Bahnhof Lungern zu gelangen. Während der Zugfahrt nach Sarnen rätselten die Mädchen im Kindermagazin und ich genoss den herrlichen Ausblick auf die Berge und Seen. Der heutige Ausflug war grossartig für die ganze Familie und wird nicht so schnell vergessen gehen.

Weitere Ausflugsziele besuchen und an der Stempeljagd mitmachen

Meine beiden Mädchen können es kaum erwarten, bis wir als Familie den nächsten Ausflug mit der Zentralbahn unternehmen. Sie möchten unbedingt noch mehr von Oli & Livia erfahren und weitere Stempel sammeln. Sobald wir drei verschiedene Stempel gesammelt haben, werden wir die Stempelkarte abtrennen und der Zentralbahn zusenden. Insgesamt gibt es 12 Ausflugsziele im Magazin, an der Auswahl scheitert es somit nicht so schnell. Die Teilnahme an der Stempeljagd ist bis am 31. Dezember 2022 möglich. Wir haben somit noch etwas Zeit, damit die beiden eine tolle Überraschung von Oli & Livia erhalten können.

Die Figuren Oli & Livia mit dem Kindermagazin.
Die Figuren Oli & Livia mit dem Kindermagazin.

BESUCH INS ZUGDEPOT ZU GEWINNEN!
Ein weiteres Highlight im Kindermagazin ist einen Bericht über den Besuch von Oli & Livia im Depot Meiringen – verbunden mit einer Verlosung. Wer ausgelost wird, kann praktisch dasselbe wie Oli & Livia erleben: Die Werkstatt in Meiringen besuchen und im Führerstand einer Lok sitzen. Meine Tochter war sofort Feuer und Flamme und wollte unbedingt mitmachen. Die Anmeldung über die Website der Zentralbahn hat sehr einfach funktioniert – jetzt hoffen wir, dass es klappt und sie zu den glücklichen Gewinnern gehört. 🙂


Weitere Informationen & Links:

  • Das Kindermagazin Oli & Livia ist bei allen Reisezentren der Zentralbahn, beim Zugpersonal des Luzern-Interlakens-Express sowie bei den Ausflugspartnern erhältlich. Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren.
  • Die Teilnahme an der Verlosung für den Besuch in die Werkstatt der Zentralbahn ist bis am Sonntag, 25. September 2022 möglich.
  • Der Fahrplan für deine Anreise zu einem Ausflugstipp von Oli & Livia findest du auf sbb.ch oder in der SBB-App
  • Der Fussweg zwischen Bahnhof Lungern und Talstation dauert ca. 15 – 20 Minuten. Auf Anfrage bei der Talstation (041 679 01 11) steht ein Shuttlebus für den Weg zwischen Bahnhof und Talstation zur Verfügung.
  • Die Sommersaison 2022 der Seilbahn Lungern-Turren dauert noch bis am 01. November 2022.

Mehr Erlebnisse in der Region

Menschen aus der Region Luzern-Vierwaldstättersee. Sie berichten über ihre persönlichen Erlebnisse, plaudern aus dem Nähkästchen und verraten unbekannte Schätze aus der Region. Ob Malerin, Grafiker oder Bauarbeiter. Sie alle verbindet die Begeisterung für ihre Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.