Brauereiführung und Bowling – das perfekte Warmup ins Weekend

Kategorien Empfehlungen, Kulinarik, Kultur, Menschen, Regionen, Willisau

Wer ein unkompliziertes Rahmenprogramm vor dem Nachtessen sucht oder mit Kollegen ein paar lustige Stunden verbringen will, wird im Sport Rock Willisau fündig! Seit gut einem Jahr wird hier in der eigenen Gasthausbrauerei Bier produziert und Führungen angeboten. Höchste Zeit, dass wir dieses Angebot selbst mal ausprobieren.

Willkommen

Werner Bossert, von allen «Puma» genannt, empfängt uns herzlich. Vor der schmucken Brauanlage erzählt er uns deren Entstehungsgeschichte. Da es in der Region Willisau noch keine regionale Brauerei gab, entschlossen sie sich, dies selbst in die Hand zu nehmen. Das Ergebnis ist diese Gasthausbrauerei in welcher nun das naturbelassene und naturtrübe «Rocks Huusbier» produziert wird. Als Co-Geschäftsinhaber des Sport Rock und Braumeister hat Puma noch die eine oder andere Anekdote auf Lager und wir könnten noch lange zuhören, aber nun geht es in den Keller zu den gekühlten Gär- und Lagertanks.

Theorie und Praxis oder Probieren geht über Studieren

Hier im schlichten Kellerraum stehen drei weitere grosse Reifetanks zu je 700 Liter, ein halbes Dutzend Malzfässer und zwei grosse Infotafeln.  Als erstes zapft uns Puma ein frisches Bier vom Tank. Schon will ich einen Schluck nehmen, doch Stopp, zuerst verkosten wir das Bier unter seiner Anleitung und so kommen auch unsere Geschmacksknospen auf ihre Kosten. (Daher heisst es wohl Verkostung?)

Und dann dürfen wir runterschlucken. Es schmeckt wunderbar erfrischend, mit einem Hauch von Malz- und Karamell. (Ihr merkt, ich habe zugehört. 😉) Tatsache ist, mir schmeckt es wunderbar und ich bin nun gespannt, was es braucht, um ein solches Bier herzustellen.

Die Rohstoffe

Wenn Puma vom Brauprozess erzählt und uns dabei auch an den Rohstoffen schnüffeln lässt, spürt man, wieviel Herzblut und Begeisterung dahinter steckt. Wir erhalten einen Überblick über den eigentlichen Braupozess und lernen viel über das Malz, den Hopfen und die Hefe. Ausser Wasser braucht es nämlich keine weiteren Zutaten. Wahrhaftig ein Naturprodukt!

Mit allen Sinnen erleben.
Die verschiedenen Malzsorten, je nach Röstgrad Hell oder Dunkel und der Hopfen sind zu 100 % Naturprodukte.

Noch ein paar weitere Fakten

Im letzten Jahr wurden ca. 200 Hektoliter Bier produziert und dieses Bier gelangt über eine direkte Pipeline von den Lagertanks hinauf zum Zapfhahn an der Bar. Was auch noch bemerkenswert ist, das Rocks kann ausschliesslich vor Ort getrunken werden, es gibt keinen externen Verkauf. Inzwischen ist mehr als die Hälfte des verkauften Biers das hauseigene Rocks, kein Wunder, so gut wie es schmeckt.

Die Zeit ist wie im Fluge vergangen und Puma sagt Tschüss und auf Wiedersehen.

Bowling

Gut gelaunt machen wir uns an den nächsten Programmpunkt, dem Bowling. Kennt ihr den Film «The Big Lebowski»? So wie im Film komme ich mir vor, mit den Bowlingschuhen an den Füssen, nur die Kugel und ich. Leider ist mein Talent so tief im Keller wie die Lagertanks. Es ist gar nicht so einfach, die Bowlingkugel gerade abzugeben und dabei stehen zu bleiben. Aber auch andere tun sich mehr oder weniger schwer und wir haben viel zu lachen.

Noch ein paar Stilstudien, leider bin ich unschwer zu erkennen…

Wir sind uns einig, Bier und Bowling – eine gute Sache, um ins Weekend zu starten!


Links und Tipps


Weitere Erlebnisse in Willisau

Anna lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Luzern und ist am liebsten draussen in der Natur oder im Garten. Ob zu Fuss oder mit dem Velo unterwegs, Hauptsache der Weg ist noch ein wenig wild und ursprünglich. Durch ihre Arbeit bei Willisau Tourismus hat sie die Napfberglandschaft kennen und lieben gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.