Blinde Kuh beim Indoor-Minigolf

Kategorien Familie, Regionen, Sempachersee, Sport

Minigolf bei Sonnenschein ist dir zu normal? Dann bist du in Ruswil an der richtigen Adresse. Erlebe das spektakuläre Indoor-Minigolf von Golf-Rottal und versuche, den kleinen, weissen Ball bei Neonlicht und visuellen Effekten einzulochen. Auch Daniela und Martina besuchten gemeinsam mit Zoé, Mayla und Luis die Anlage in Ruswil und erlebten einen spannenden Nachmittag. Ein Erfahrungsbericht geschrieben von Peter Regli.

Vorfreude schlägt in Jubel um

Wir alle, Kinder und Erwachsene, waren voller Vorfreude auf ein Erlebnis, das niemand von uns je vorher gemacht oder erlebt hatte. Es stand ein Nachmittag bevor mit einer Partie Indoor-Minigolf, was allein schon speziell wäre. Als ob das nicht genügt, fand das Ganze noch unter Neonlicht statt – WOW!
Wir wurden mehr als herzlich begrüsst beim Empfang. Dort wurden uns auch die Schläger und die Bälle ausgehändigt. Diese freundliche Atmosphäre liess schon die Herzen aller höher schlagen. Wir waren angespannt wie Pfeilbogen, was da unter dem Dach auf uns zukommen wird. Mit Spannung betraten wir dann den Raum – und fast zeitgleich war ein Riesenjubel der Kids zu hören. Die Freude, hier spielen zu dürfen, stieg ins Unermessliche.

Eine Minigolf-Welt im Dunkeln

Die Anlage bei Neonlicht zu bespielen, ist eine ungewöhnliche Herausforderung.

Ruswil ist der Nabel der Minigolfwelt. Für Turnierspieler vielleicht nicht – für Familien aber sehr wohl. Das Schwarzlicht, welches die 18 Bahnen zum Leuchten bringen, sind schweizweit einzigartig. Wer mit Kindern dieses Erlebnis durchläuft, sieht nicht nur die Bahnen, sondern auch Kinderaugen leuchten.

Die verwendete Schwarzlichttechnik ist ein Novum in der Schweiz; die leuchtenden Bahnen und Bälle machen das Spielen zum einzigartigen Erlebnis.h

Lichteffekte sorgen für coole Stimmung

Das Neonlicht bringt alle grellen Farben zum Leuchten.
Mit diesen grellen Schnürsenkeln spielt es sich gleich besser.

Spannende Lichteffekte und Bahnen ergaben einen supercoolen Nachmittag. Letztlich war es einerlei, wie viele Schläge benötigt wurden. Das Erlebnis liess diese sonst so wichtige Frage auch (oder vor allem) bei Familien, in den Hintergrund treten. So macht Minigolf richtig viel Spass. Besonders den Kindern gefielen die leuchtenden Bahnen, Bälle und Schläger. Alle waren sie mit vollem Eifer und Freude dabei.

Ein super Erlebnis – wir kommen gerne wieder.

Die Anlage garantiert Spass

Die Minigolf-Anlage ist in einer Scheune platziert, die bereits rund 100 Jahre alt ist.

Die rund 600 m2 grosse Anlage, welche seit Februar 2019 in Betrieb ist, fordert jeden. Vom Einsteiger bis zum Könner. Wäre auf der ersten Bahn noch ein «Hole-in-one» möglich, wären die weiteren, kniffligen Hindernisse wie Kurven, Steigungen, Mauern und Gräben auch für Profis eine Herausforderung. Die Anlage in Ruswil ist genormt und für Turniere zugelassen.

Eingebaut wurde die Anlage in eine rund 100 Jahre alte Scheune, welche vorher der Landwirtschaft diente. Die Bahnen selbst wurden von einer holländischen Firma eingebaut, welche über das nötige Know-how für solche Anlange verfügt. Die Betreiber der Anlage, Familie Muff, kann so ihren Auftrag, das schützenswerte Gebäude zu erhalten und zu pflegen, nachkommen und kann gleichzeitig ein wunderbares Freizeiterlebnis anbieten.


Links und Tipps


Text: Peter Regli
Vor Ort erlebt: Daniela und Martina (beide 37 Jahre), Zoé (10 Jahre), Mayla (8 Jahre) und Luis (8 Jahre)
Bilder: Daniela Lang

Weitere Erlebnisse in der Region Sempachersee

Menschen aus der Region Luzern-Vierwaldstättersee. Sie berichten über ihre persönlichen Erlebnisse, plaudern aus dem Nähkästchen und verraten unbekannte Schätze aus der Region. Ob Malerin, Grafiker oder Bauarbeiter. Sie alle verbindet die Begeisterung für ihre Region.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.