Drechsler – ein fast vergessenes Handwerk

Kategorien Menschen, Tradition, Uri, Zentralschweizer Gutschein

Man nehme Holz, eine Drechselbank, verschiedene Drechseleisen und -messer und gestalte damit wunderschöne Gegenstände. Doch so einfach ist es dann auch wieder nicht. Peter Gisler, Inhaber der Drechsler Boutique in Eggberge, hat ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert.

Travel safe! Ausflüge in die Region Luzern-Vierwaldstättersee sind unter Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln wieder möglich. Lass dich dabei von diesen Geschichte inspirieren und verschenke dieses Erlebnis mit dem Zentralschweizer Gutschein deinen Freunden und Bekannten.

Der Zentralschweizer Gutschein ist auch in der Drechsler Boutique einlösbar.

Wunderschöne Unikate

Der Beruf des Drechslers ist nicht mehr allgegenwärtig. Der Drechsler verarbeitet von Hand auf einer Drechselbank (Maschine) rohe Holzstücke mit messerscharfen Werkzeugen in runde Formen.

Peter an seinem kreativen Arbeitsplatz

Da jedes Produkt von Hand gefertigt wird, ist es ein Unikat. Zuerst wird das Produkt von Hand oder auf dem Computer skizziert. Diese kreativen Ideen stammen entweder von Peter und Regina Gisler oder ein Kunde meldet sich bereits mit sehr konkreten Vorstellungen. Anhand der Skizze wird in der Werkstatt das Holz ausgesucht und vorbereitet. Das Holzstück wird auf der Drechselbank von Hand bearbeitet. Dazu braucht es handwerkliches Geschick sowie ein sehr gutes Vorstellungsvermögen. Je nach Kundenwunsch wird die Oberfläche roh gelassen, geölt, gewachst, gebeizt oder lackiert. Ebenfalls ist eine Gravur mit der Laser- oder Fräsmaschine machbar. Ein Drehteller mit Fotogravur oder ein Fingerring mit Bergkette ist ebenfalls auf Kundenwunsch bestellbar.

Arbeiten vor einer malerischen Bergkulisse

Auf Kundenwünsche eingehen

Da die Drechslerboutique auf den Eggbergen alle Maschinen für die Herstellung sowie die Gravur besitzt, sind den Kundenwünschen fast keine Grenzen gesetzt und das Produkt vollkommen inhouse machbar. Sehr beliebt ist die spezielle Pfeffer-Salzmühle. Diese kann je nach Kundenwunsch noch eine persönliche Gravur erhalten. Auch schon hat Peter Gisler ein grosses Sparschwein mit abnehmbarem Kopf (Holzgewind) erstellen dürfen.

Die Pfeffer- und Salzmühle bringt in jede Küche ein Hauch von Rustikal.

Regina Gisler unterstützt ihren Mann in den Gravuren. Sie zaubert mit der Fräsmaschine und dem Laser unter anderem auch Briefkasten- und Sonnerieschilder her. Diese kreativen Arbeiten am Computer lassen sich perfekt mit den klassischen Arbeiten des Drechslers kombinieren.

Die Gravuren werden gleich vor Ort auf den Eggbergen erledigt

Vom Drechsler-Virus infiziert

Peter Gisler wurde vor über 30 Jahren mit dem Drechsler-Virus infiziert und lebt seither seine Berufung mit voller Leidenschaft aus. Fast jede freie Minute steht er hinter der Drechselbank und verwirklicht die Ideen. Die runden Formen sind grenzenlos und reichen von Kerzen, Kugeln, Schalen, Pfeffermühlen, Fingerringen, Drehtellern bis sogar zum Spinnrad. Jedes Stück, das Peter Gisler mit feinem Fingerspitzengefühl bearbeitet, wird ein Unikat. An der Drechselbank zu stehen, die Holzspäne fliegen zu lassen und den Geschmack der verschiedenen Holzarten zu riechen, ist für ihn überwältigend.

Späne fliegen durch die Luft

Da für die Arbeit der Naturprodukte hauptsächlich einheimische Hölzer verwendet werden, wird es in nächster Zeit keinen Holz-Engpass geben. Im Lager der Drechsler Boutique findet man ausserdem eine grosse Vielfalt an getrocknetem Holz.

Die einmaligen Holzprodukte können via Onlineshop bestellt oder auf den Eggbergen direkt in der Drechsler Boutique bezogen werden. Einen Blick in die Ausstellung vor Ort lohnt sich. Die Eggberge sind ausserdem ein toller Ausgangspunkt für den Schächentaler Höhenweg. Es lohnt sich, die Wanderung kurz zu unterbrechen und die Urner Produzenten zu unterstützen.

Die Drechsler Boutique ist von der Bergstation Eggberge in ca. 20 Minuten zu Fuss erreichbar. Bitte beachte, dass der Weg nicht kinderwagentauglich ist.


Infos und Tipps


Travel safe! Ausflüge in die Region Luzern-Vierwaldstättersee sind unter Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln wieder möglich. Lass dich dabei von diesen Geschichte inspirieren und verschenke dieses Erlebnis mit dem Zentralschweizer Gutschein deinen Freunden und Bekannten.

Menschen aus der Region Luzern-Vierwaldstättersee. Sie berichten über ihre persönlichen Erlebnisse, plaudern aus dem Nähkästchen und verraten unbekannte Schätze aus der Region. Ob Malerin, Grafiker oder Bauarbeiter. Sie alle verbindet die Begeisterung für ihre Region.

1 Gedanke zu „Drechsler – ein fast vergessenes Handwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.