Atemberaubende Natur im Urner Reussdelta

Kategorien Familie, Natur, Regionen, Uri

Der heutige Ausflug bringt kleine und grosse Entdecker zum Staunen. Im Urner Reussdelta braucht ihr Zeit zum Lauschen. Zeit zum Staunen. Zeit zum Beobachten und ihr werdet den Frühling erwachen hören.

(Bild: Marc Risi)

Der Pfad

Das Urner Reussdelta bietet vielen Pflanzen- und Tierarten ein geschütztes Zuhause. Diesen Lebensraum könnt ihr entdecken. Zum Beispiel auf dem Naturpfad. Vergesst nicht, ihr seid zu Besuch in ihrem Lebensraum. Nehmt also Rücksicht auf sie!

Zu Besuch bei…

Der Naturpfad im Reussdelta. (Bild: Marc Risi)

Auf einer überschaubaren Fläche spaziert ihr durch verschiedene Lebensräume von Pflanzen und Tieren. Auf eurer Entdeckungstour trefft ihr auf eine Sandfläche. Nehmt euch die Zeit und betrachtet diese. Es gibt nämlich mehr zu sehen, als man glaubt. Als nächstes schleicht ihr euch zu den Asthaufen auf dem Lehrpfad.  Welche Tiere könnt ihr alles krabbeln, hüpfen oder schleichen sehen?

Raubtiere im Reussdelta

Was es hier wohl alles zu sehen gibt? (Bild: Marc Risi)

Besonders anziehend ist die Holzbeige. Wenn ihr Glück habt, trefft ihr hier auf ein einheimisches Raubtier. Das Wiesel. Über Jahre haben hier auch Eidechsen und Frösche ein Zuhause gefunden. Findet ihr noch weitere Amphibien oder Reptilien?

Für Überflieger

Auf der Baumplattform habt ihr eine tolle Aussicht.
Chico, das Maskottchen vom Reussdelta.

Nun wendet sich euer Blick in die Höhe. In wenigen Schritten gelangt ihr auf die Baumplattform. Könnt ihr die Vögel zwitschern hören?

Den ganzen Naturpfad könnt ihr auch auf der Webseite abfliegen. Chico, das Maskottchen vom Reussdelta, fliegt mit euch zu allen Orten und erklärt die Lebensräume. Wusstet ihr, dass Chico ein Flussregenpfeifer ist? Er gehört zu den stark gefährdeten Vogelarten.

Gäste aus Schottland

Neben dem Naturpfad gibt es im Reussdelta noch viel mehr zu entdecken. Auf der Karte findet ihr abenteuerliche Spielplätze eingezeichnet und auch die Ufer-, Wasser-, Natur- und Umgebungszonen sind markiert. So könnt ihr eure Entdeckungstour auf den offiziellen Wegen starten. Tipp: Ein Besuch bei den Schottischen Hochlandrinder lohnt sich. Diese findet ihr im Frühling auf dem Weg vom Seerestaurant zum Turm.

Die Schottischen Hochlandrinder sind im Frühling im Reussdelta zu sehen.
Der Aussichtsturm im Reussdelta. (Bild: Marc Risi)

Verschnaufpause für alle

Nach den Eindrücken und eurem Spaziergang habt ihr bestimmt Hunger. Im Reussdelta stehen Feuerstellen zur Verfügung. Leider gibt es immer wieder Menschen, die ihre eigene Feuerstelle bauen und so den Tieren und Pflanzen ihren Lebensraum zerstören. Wenn ihr eure Grillspezialitäten am offenen Feuer bräteln möchtet, dann benutzt bitte die offiziellen Feuerstellen. Dort steht das Feuerholz bereit und ihr müsst nicht Äste und Zweige an herumstehenden Bäumen abbrechen, wodurch das Zuhause der Tiere und Pflanzen zerstört wird.

Die offiziellen Feuerstellen sind optimal ausgestattet.

Miteinander

Damit die Tiere und Pflanzen ihren Lebensraum ungestört bewohnen können, gibt es im Reussdelta offizielle Aufsichtspersonen. Sie sind ganzjährig im Einsatz und stehen auch für Fragen zum Gebiet zur Verfügung. Sie möchten Gäste aufklären, wie wichtig der Respekt und die Rücksicht in der Natur sind. Bei einem Besuch im Reussdelta denkt bitte stets an die Eigenverantwortung. Nehmt den Abfall mit und pflegt ein wohlwollendes Miteinander. So bleibt der Besuch für Erholungssuchende und auch der Tier- und Pflanzenwelt in positiver Erinnerung.

Damit wir uns auch in Zukunft in diesem wunderschönen Lebensraum erholen können…
…,setzt man auf Eigenverantwortung. (Bilder: Marc Risi)

Tipp für Schulklassen

Für Schulklassen gibt es im Reussdelta spannende Angebote. Die Reussdeltakommission stellt Unterrichtsmaterial für die Unter-, Mittel- und Oberstufen auf der Webseite bereit. Für einen persönlichen Besuch steht der Stall «Seematt» auf Anfrage für Schulklassen zur Verfügung.

Tipp

Für die Anreise empfehle ich euch mit dem Schiff oder Zug nach Flüelen zu reisen. Von dort seid ihr nach einem gemütlichen Spaziergang (ca. 20 Minuten) im Reussdelta.


Infos und Tipps


Mehr Geschichten von Jasmin

Sie liebt das Reisen, die Natur und ist fasziniert von Sprachen. Ins Schwärmen gerät die Urnerin über ihren vielseitigen Heimatkanton. Umgeben von imposanten Bergen, tiefblauen (Berg)Seen, urchigen Menschen und geschichtsträchtigen Häusern, lässt es sich hervorragend leben.

2 Gedanken zu „Atemberaubende Natur im Urner Reussdelta

  1. Super schöne einladende Bilder.
    Beim Lesen bekommt man das Gefühl,als wäre man mit der Textschreiberin auf der Reise.
    Man lernt auch viel neues Entdecken und Wissenswertes über unseren Tourismuskanton.👍👍

    1. Liebe Cornelia
      Vielen Dank für deine nette Nachricht. Es freut mich sehr, dass dir die Beiträge gefallen. Bis bald in der Erlebnisregion Uri.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.