Hier kommt ein Stück Uri gerollt

Kategorien Menschen, Regionen, Uri

Ihr steht im Stau auf der Autobahn und draussen regnets. Bald wird es dunkel. Euer Blick schweift auf die Gegenfahrbahn. Diese Fahrzeuge haben freie Fahrt. Bruuuuum. Was für eine gigantische Aussicht. 13 Meter Uri rollen an euch vorbei. Auf den neuen Werbe-Blachen der WIPFLI AG.

Uri macht Lust auf mehr

Was haben ein Urner Transportunternehmen und die Tourismusorganisation gemeinsam? Sie beide kennen ihren Kanton und sind begeistert davon. Die WIPFLI AG und Uri Tourismus haben zusammen eine Auflieger-Blache verwirklicht. Die rollende Werbung ist 13 Meter lang und 2.5 Meter hoch. Seit Mitte Oktober ist der Uri-Auflieger in der Schweiz und Deutschland unterwegs. Hat er eure Blicke auch schon auf sich gezogen?

Blickfang

Die Bilder stammen vom Urner Bergfotografen Kurt Baumann. Beide Aufnahmen zeigen im Vordergrund den Urnersee mit Sicht über das Reusstal. Seht ihr den markanten Berg am Ende vom Tal? Das ist der Bristen.

«Dr Feen»

Der starke Südwind bringt manchen Garten durcheinander und fegt alles weg, was nicht befestigt ist. Töpfe, Giesskannen, oder die neue Abdeckung der Gartenmöbel. Die liebliche Seite dieses Windes zeigt sich am Himmel, mit wunderschönen Bildern. Zum Foto mit der Föhnstimmung erklärt Kurt Baumann: «Der Föhn ist für den Kanton Uri zwar typisch. Aber eine solche Aufnahme, mit dieser unglaublichen Lichtstimmung und diesen Farben, das ist einmalig.»

Die Jahreszeiten in Uri

Das zweite Bild hat der Bergfotograf von der Axenstrasse aus aufgenommen. Es zeigt einen Blick auf den winterlichen Kanton. Ein Ausflug ins Urnerland lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Im Winter könnt ihr auf (Langlauf)Skiern, dem Snowboard oder Schneeschuhen die Gegend erkunden. Oder wie wäre es mit Eisklettern an einem vereisten Wasserfall?

Mehr als nur ein Bild

Nebst dem richtigen Timing und einem guten Auge für das perfekte Sujet, benötigt die Produktion eines Bildes in dieser Grösse auch modernste Ausrüstung. Mit der Digitalkamera hat Kurt Baumann pro Bild zirka zehn Einzelbilder im Hochformat aufgenommen. Anschliessend hat er diese zu einem Panoramabild zusammengeführt. Der Grund? Für die Endgrösse einer Blache benötigt man eine riesige Datenmenge, rund 1500 Megabyte.

Mobile Werbeplattform

Der Auflieger mit Blache ist seit Mitte Oktober im Einsatz. Die Reaktionen auf der Strasse lassen nicht lange auf sich warten. So kommt es vor, dass die Fahrzeuge beim Überholen den Pannenblinker stellen oder dem Fahrer mit Lichthupe ein Signal geben.  

Ihr hattet noch keine Gelegenheit den Auflieger in Echt zu sehen? Am Wochenende steht er oft auf dem Areal der WIPFLI AG in Flüelen. Ihr könnt den Ausflug mit einem Spaziergang am Weg der Schweiz oder einem Besuch im Urner Reussdelta verbinden.

Uri – wir sehen uns.


Infos und Tipps


Sie liebt das Reisen, die Natur und ist fasziniert von Sprachen. Ins Schwärmen gerät die Urnerin über ihren vielseitigen Heimatkanton. Umgeben von imposanten Bergen, tiefblauen (Berg)Seen, urchigen Menschen und geschichtsträchtigen Häusern, lässt es sich hervorragend leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.