Lange ist es her, seit ich das letzte Mal mit den Schneeschuhen unterwegs war. Wird also höchste Zeit wieder mal eine Schneeschuhwanderung zu unternehmen. Und gerade jetzt, wo der Winter so wundervoll begonnen hat, sind die Verhältnisse und das verschneite Panorama bis in die tiefen Lagen einfach fantastisch!

Viele schöne Schneeschuhwanderungen gibt es in der UNESCO Biosphäre Entlebuch. Für welche soll ich mich nur entscheiden? Wie wäre es mit der Schneeschuhwanderung vom Golfplatz Flühli nach Sörenberg, oder der Schneeschuhtrail Rundweg Marbachegg, oder doch lieber von Heiligkreuz auf die First? Die Wahl fällt dann schlussendlich auf den Schneeschuhtrail Heiligkreuz – Reistegg – First und über die kleine First zurück nach Heiligkreuz.

Auf zur Schneeschuhwanderung

Der Kraftort Heiligkreuz erreicht man in ca. 5 – 10 Minuten mit dem Auto von Hasle oder Schüpfheim und ist auch mit dem Postauto erreichbar. Heute sind sogar die beiden Skilifte in Heiligkreuz in Betrieb, was ja leider in Vergangenheit eher zur Seltenheit gehörte. Dementsprechend gut besucht waren die Parkmöglichkeiten vor Ort. Wir konnten uns aber noch einen freien Parkplatz schnappen.

Gleich neben dem Skilift startet auch schon der Schneeschuhtrail und führt zuerst der Strasse entlang zur Neuhütte und weiter zur Reistegg. Bei der Reistegg hat man ca. die Hälfte der Strecke bereits hinter sich und das Panorama von hier lädt definitiv für eine kurze Pause ein.

Ab hier zweigt dann der Weg nach links ab und führt einem etwas schmaleren Weg für die nächsten 1,5 km bis hoch zur First. Der Ausblick wird von Meter zu Meter eindrücklicher und man kann das Napfgebiet sowie den Jura immer wie mehr erkennen und bestaunen. Hat man die Skiliftunterführung einmal überquert ist es auch gar nicht mehr weit bis zum Bergrestaurant First.

Zeit für eine Verpflegung

Nach ca. 1,5 h sind wir oben beim Bergrestaurant auf der First angekommen. Wer sich bis dahin noch keine Pause gegönnt hat, dann ist jetzt definitiv der richtige Zeitpunkt. Von hier hat man einen atemberaubenden Weitblick. Das Bergrestaurant First hat jeweils von Freitag bis Dienstag geöffnet. Aber keine Angst, auch an den anderen Tagen kannst du dich am Selbstbedienungs-Automaten bedienen und Snacks, warme oder kalte Getränke beziehen.

Wir haben unser Mittagessen heute selbst mitgenommen und suchen uns nun ein Plätzchen, um gemütlich zu picknicken und nach der Anstrengung die Aussicht zu geniessen. Zwar ist es heute etwas bewölkt aber die wunderschöne winterliche Landschaft lässt sich genauso bestaunen.

Rückweg nach Heiligkreuz

Gestärkt machen wir uns nach der Mittagspause wieder auf, um den Rückweg nach Heiligkreuz unter die Schneeschuhe zu nehmen. Der Schneeschuhtrail führt nun in Richtung kleine First und anschliessend entlang der Skipiste hinunter.

Am Schluss führt der Trail durch den Märchenweg Wurzilla bis wir wieder beim Skilift Heiligkreuz und somit beim Parkplatz eintreffen. Wenn alles so schön verschneit ist wie heute, macht Schneeschuhlaufen definitiv Spass!

Dieser Schneeschuhtrail ist eine wunderschöne Rundwanderung hinauf zur First. Die 300 Höhenmeter lassen sich sehr gut und gemütlich zurücklegen. Demnach ist diese Tour auch für weniger geübte Schneeschuhläufer oder Anfänger gut machbar.


Infos und Tipps


Weitere Wintererlebnisse in der UNESCO Biosphäre Entlebuch

Janine lebt in der Unesco Biosphäre Entlebuch und liebt die Natur und das Fotografieren. Als ehemalige Skirennfahrerin ist sie im Winter bei jeder Gelegenheit auf den Pisten anzutreffen und auch heute noch als Hobby-Skirennfahrerin viel unterwegs. Ob beim Skifahren, Wandern oder Biken, die Kamera ist fast immer mit dabei und hält die wunderschöne Landschaft und die herrliche Aussicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.