Exkursion Karst & Höhlen

Kategorien Biosphäre Entlebuch, Empfehlungen, Natur

Höhlenliebhaber aufgepasst! Du kennst doch bestimmt die Schrattenfluh in Sörenberg mit dem speziell geformten Karst-Gestein und deren tiefen Spalten. Für jeden Wanderliebhaber ein spezielles Erlebnis. Aber wusstest du auch, dass es dort viele Höhlen hat? Ein- bis zweimal im Monat findet auf der Schrattenfluh eine Karst & Höhlen Exkursion der UNESCO Biosphäre Entlebuch statt.

Schon so oft bin ich die Schrattenfluh hoch und runter gewandert. Die speziell geformten Felsen, die eines der grössten zusammenhängenden Karrenfelder der Schweiz bilden, beeindrucken mich jedes Mal wieder. Daher wird es höchste Zeit an einer öffentlichen Exkursion teilzunehmen.

Unterwegs mit dem Biosphärenguide

Die Exkursion startet um 9.15 Uhr beim Tourismusbüro in Sörenberg. Von dort werden Fahrgemeinschaften gebildet und wir fahren anschliessend hoch nach Wagliseichnubel, zum Startpunkt der Wanderung. Oben angekommen gibt es dann eine kurze Vorstellung von Pius Schnider, unserem Biosphärenguide und Exkursionsleiter. Noch ist nicht viel von Höhlen und Karst zu sehen, denn die Wanderung führt zu Beginn durch einen Wald.

Schon nach wenigen Gehminuten beginnt unser Exkursionsleiter über die einheimische Flora und Fauna zu erzählen.

Sei es über den Borkenkäfer, die Ameisen bis hin zur Moorrose oder Bärlapp. Pius scheint alles über die Tier- und Pflanzenwelt im Gebiet der Schrattenfluh zu wissen und man spürt so richtig seine Begeisterung dafür. Sogar ein Seidelbast haben wir auf unserem Weg nach oben gekreuzt. Aber Achtung, Finger weg von dieser Pflanze, denn sie ist giftig. Zum Glück läuft man ihr nur selten über den Weg.

Der giftige Seidelbast

Die Wanderung führt weiter Richtung Schrattenfluh und zwischendurch wird immer wieder mal eine Pause eingelegt, bei der uns Pius weitere interessante Fakten erzählt. Langsam aber sicher lichtet sich der Wald und die eindrucksvollen Karrenfelder zeigen sich.  

Karrenfelder Schrattenfluh

Pünktlich zur Mittagszeit sind wir an einem Höhleneingang angekommen. Kaum zu glauben, dass die Zeit schon so schnell vergangen ist – doch gemäss meinem knurrenden Magen muss es tatsächlich schon Mittag sein. Da das Wetter nass war, entschlossen wir in der Höhle zu picknicken.

Weiter Richtung Silwängen

Danach ging es mit gefüllten Magen wieder talwärts Richtung Silwängen und damit zum Eingang der eigentlichen Höhle. Da hinein gelangt man nur über diesen Schachteingang mittels einer 8 Meter langen Leiter. Auch hier hält man sich an das aktuelle Schutzkonzept.

Höhleneingang durch einen Schacht

Unten angekommen gelangt man in einen hohen Raum und es wird einem erst mal bewusst wie gross und weit sich diese Höhle unterirdisch erstreckt. Hin und wieder sieht man Spalten, die sich wieder in weitere Höhlensysteme verzweigen. Nur wenige Höhlen wie diese sind öffentlich begehbar, denn ein grosser Teil des Höhlensystems ist nur schwierig zu erreichen oder noch gar nicht erforscht.

Kaum zu glauben was man da unten alles zu Gesicht bekommt. Von Relikten über Stalaktiten und Stalagmiten bis zu bizarr geformten Tropfsteinen, die schon fast unheimlich erscheinen.

Sogar ein ganz kleiner Höhlenbewohner haben wir entdeckt – ein sogenannter Flohkrebs.

Nach der Höhlenbesichtigung neigt sich die Exkursion dem Ende zu. Von der Silwängen ging es in ein paar Gehminuten wieder runter zum Startpunkt unserer Wanderung. Es gab noch eine kurze Verabschiedung und danach machte ich mich wieder auf den Heimweg. Der Tag ist wie im Fluge vergangen und ich konnte viele neue und spannende Fakten sowie Eindrücke sammeln.

Nächste Exkursion

Die nächste Exkursion Karst & Höhlen findet am 4. August 2020 statt. Du kannst dich noch bis zum Vortag 16.00 Uhr anmelden. Und falls du kein grosser Höhlen-Fan bist, gibt es auch noch viele andere Exkursionen in der UNESCO Biosphäre Entlebuch zu entdecken.


Infos und Tipps:


Janine lebt in der Unesco Biosphäre Entlebuch und liebt die Natur und das Fotografieren. Als ehemalige Skirennfahrerin ist sie im Winter bei jeder Gelegenheit auf den Pisten anzutreffen und auch heute noch als Hobby-Skirennfahrerin viel unterwegs. Ob beim Skifahren, Wandern oder Biken, die Kamera ist fast immer mit dabei und hält die wunderschöne Landschaft und die herrliche Aussicht fest.

2 Gedanken zu „Exkursion Karst & Höhlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.